§ 550 BGB, Form des Mietvertrags

§ 550 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Untertitel 2 – Mietverhältnisse über Wohnraum → Kapitel 1 – Allgemeine Vorschriften

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

1Wird der Mietvertrag für längere Zeit als ein Jahr nicht in schriftlicher Form geschlossen, so gilt er für unbestimmte Zeit. 2Die Kündigung ist jedoch frühestens zum Ablauf eines Jahres nach Überlassung des Wohnraums zulässig.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Besonderheiten der Geschäftsraummiete

 Besonderheiten der Geschäftsraummiete

Der Artikel befasst sich mit einigen Besonderheiten der Geschäftsraummiete, bei welcher dem gewerblichen Mieter bspw. wesentlich mehr an Kosten und Pflichten als dem einfachen Wohnraummieter… mehr

Miet-Vorvertrag ist noch kein Mietvertrag! – Trotz Kautionszahlung, Schüsselübergabe und Renovierungsarbeiten durch den „Mieter“

Miet-Vorvertrag ist noch kein Mietvertrag! – Trotz Kautionszahlung, Schüsselübergabe und Renovierungsarbeiten durch den „Mieter“

Zahlt ein zukünftiger Mieter vorab 3 Monatsmieten als Kaution und übernimmt er die Wohnungsschlüssel, um bereits mit der Renovierung zu beginnen, kann oft schon ein Mietvertrag vorliegen. Oder auch… mehr

Rechtssichere Gestaltung von Mietverträgen

Rechtssichere Gestaltung von Mietverträgen

Ein sorgfältig durchdachter Mietvertrag gewährleistet, dass Streit zwischen den Parteien vermieden wird. mehr