§ 4a MADG, Besondere Auskunftsverlangen

§ 4a MADG
Gesetz über den Militärischen Abschirmdienst (MAD-Gesetz - MADG)
Bundesrecht
Titel: Gesetz über den Militärischen Abschirmdienst (MAD-Gesetz - MADG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: MADG
Gliederungs-Nr.: 12-5
Normtyp: Gesetz

Die §§ 8a und 8b des Bundesverfassungsschutzgesetzes sind mit der Maßgabe entsprechend anzuwenden, dass an die Stelle der schwerwiegenden Gefahren für die in § 3 Absatz 1 des Bundesverfassungsschutzgesetzes genannten Schutzgüter schwerwiegende Gefahren für die in § 1 Absatz 1 genannten Schutzgüter und an die Stelle des Bundesministeriums des Innern das Bundesministerium der Verteidigung treten. Das Grundrecht des Fernmeldegeheimnisses (Artikel 10 des Grundgesetzes) wird insoweit eingeschränkt.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Datenüberwachung durch den Staat: Was ist erlaubt?

Datenüberwachung durch den Staat: Was ist erlaubt?

Angesichts der Enthüllungen über umfangreiche staatliche Überwachungsmaßnahmen im Internet durch Geheimdienste, stellt sich die Frage: Darf der Staat das? Einen kleinen Überblick über die… mehr