§ 49 WEG, Kostenentscheidung

§ 49 WEG
Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz)
Bundesrecht

III. TEIL – Verfahrensvorschriften

Titel: Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: WEG
Gliederungs-Nr.: 403-1
Normtyp: Gesetz

(1) Wird gemäß § 21 Abs. 8 nach billigem Ermessen entschieden, so können auch die Prozesskosten nach billigem Ermessen verteilt werden.

(2) Dem Verwalter können Prozesskosten auferlegt werden, soweit die Tätigkeit des Gerichts durch ihn veranlasst wurde und ihn ein grobes Verschulden trifft, auch wenn er nicht Partei des Rechtsstreits ist.

Zu § 49: Neugefasst durch G vom 26. 3. 2007 (BGBl I S. 370).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

WEG-Reform: Verwalter muss zahlen

WEG-Reform: Verwalter muss zahlen

Dem Verwalter werden die Prozesskosten auferlegt, soweit die Tätigkeit des Gerichts durch ihn veranlasst wurde und ihn ein "grobes" Verschulden trifft (BT-Drucksache 16/887, S. 8). Der Verwalter…

 mehr