§ 49 BremLMG, Zusammensetzung des Medienrates

§ 49 BremLMG
Bremisches Landesmediengesetz (BremLMG)
Landesrecht Bremen

Abschnitt 7 – Bremische Landesmedienanstalt

Titel: Bremisches Landesmediengesetz (BremLMG)
Normgeber: Bremen
Amtliche Abkürzung: BremLMG
Gliederungs-Nr.: 225-h-1
Normtyp: Gesetz

(1) In den Medienrat entsenden

  1. 1.

    ein Mitglied der Deutsche Gewerkschaftsbund,

  2. 2.

    ein Mitglied die Unternehmensverbände im Land Bremen,

  3. 3.

    ein Mitglied die Arbeitnehmerkammer,

  4. 4.

    ein Mitglied die berufsständischen Organisationen des Handels im Land Bremen,

  5. 5.

    ein Mitglied die berufsständischen Organisationen des Handwerks im Land Bremen,

  6. 6.

    ein Mitglied die Evangelische Kirche,

  7. 7.

    ein Mitglied die Katholische Kirche,

  8. 8.

    ein Mitglied die Jüdische Gemeinde,

  9. 9.

    ein Mitglied der Bremer Jugendring,

  10. 10.

    ein Mitglied der Landessportbund,

  11. 11.

    ein Mitglied die Frauenorganisationen im Land Bremen, gewählt durch den Bremer Frauenausschuss, Landesfrauenrat Bremen,

  12. 12.

    ein Mitglied die Verbraucherzentrale Bremen,

  13. 13.

    ein Mitglied der Gesamtverband Natur- und Umweltschutz Unterweser e. V.,

  14. 14.

    ein Mitglied der Sozialverband Deutschland,

  15. 15.

    ein Mitglied die Volkshilfe Bremerhaven,

  16. 16.

    ein Mitglied der Verein "bremen digitalmedia e. V.",

  17. 17.

    ein Mitglied der Verein "Stadtkultur Bremen e. V.",

  18. 18.

    ein Mitglied die Deutsche Journalistinnen und Journalisten-Union (dju) Landesfachgruppe Niedersachsen/Bremen,

  19. 19.

    ein Mitglied der Deutsche Journalisten-Verband Bremen e. V. (DJV),

  20. 20.

    ein Mitglied die Landesseniorenvertretung im Land Bremen,

  21. 21.

    ein Mitglied die Studierendenschaft, entsandt durch die Landes-Asten-Konferenz Bremen,

  22. 22.

    ein Mitglied der Bremer Rat für Integration,

  23. 23.

    ein Mitglied die Blinden und Hörgeschädigten im Land Bremen, das von der "Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen e. V." benannt wird,

  24. 24.

    ein Mitglied die im Land Bremen lebenden Musliminen und Muslime,

  25. 25.

    ein Mitglied der Bundesraat för Nedderdüütsch,

  26. 26.

    ein Mitglied die Stadtgemeinde Bremen, gewählt vom Senat der Freien Hansestadt Bremen,

  27. 27.

    ein Mitglied die Stadtgemeinde Bremerhaven, gewählt vom Magistrat der Stadt Bremerhaven und

  28. 28.

    je ein Mitglied die politischen Parteien und Wählervereinigungen, die bei der letzten Bürgerschaftswahl vor Beginn der Amtszeit mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen erhalten haben.

(2) Jedes Mitglied hat eine Stimme. Aus der Anzahl der Mitglieder nach Satz 1 ergibt sich die Gesamtzahl der Stimmen des Medienrates.

(3) Solange und soweit Mitglieder in den Medienrat nicht entsandt werden, verringert sich die Mitgliederzahl entsprechend.

Diese Artikel im Bereich Internet, IT und Telekommunikation könnten Sie interessieren

Warnung vor neuem Verschlüsselungstrojaner Goldeneye

Warnung vor neuem Verschlüsselungstrojaner Goldeneye

Besonders Personalabteilungen sollten vorsichtig sein, wenn sie eine E-Mail von einem „Rolf Drescher“ erhalten. Sonst werden sie schnell das Opfer des Verschlüsselungstrojaners Goldeneye. Dieser… mehr

Warnung vor Abzocke Plattform ɢoogle.com

Warnung vor Abzocke Plattform ɢoogle.com

Google Nutzer sollten sich vor ɢoogle.com in Acht nehmen. Ansonsten geraten Sie schnell in eine Abofalle und Ihr Rechner ist in Gefahr. mehr

Telekom-Störung in Deutschland – Haben Betroffene Anspruch auf Schadensersatz?

Telekom-Störung in Deutschland – Haben Betroffene Anspruch auf Schadensersatz?

Über 900.000 Telekom-Kunden sind teilweise bereits seit Sonntag von dem Ausfall bundesweit betroffen. Die Störung umfasst sowohl Internet, Telefonie als auch das Fernsehen. Eine mögliche… mehr