§ 477 BGB, Sonderbestimmungen für Garantien

§ 477 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Titel 1 – Kauf, Tausch → Untertitel 3 – Verbrauchsgütekauf

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

(1) 1Eine Garantieerklärung (§ 443) muss einfach und verständlich abgefasst sein. 2Sie muss enthalten

  1. 1.
    den Hinweis auf die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers sowie darauf, dass sie durch die Garantie nicht eingeschränkt werden und
  2. 2.
    den Inhalt der Garantie und alle wesentlichen Angaben, die für die Geltendmachung der Garantie erforderlich sind, insbesondere die Dauer und den räumlichen Geltungsbereich des Garantieschutzes sowie Namen und Anschrift des Garantiegebers.

(2) Der Verbraucher kann verlangen, dass ihm die Garantieerklärung in Textform mitgeteilt wird.

(3) Die Wirksamkeit der Garantieverpflichtung wird nicht dadurch berührt, dass eine der vorstehenden Anforderungen nicht erfüllt wird.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der VSM Deutschland GmbH

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der VSM Deutschland GmbH

Die VSM Deutschland GmbH mahnt einen Mitbewerber auf dem Marktplatz eBay wegen einer fehlerhaften Garantieerklärung ab. Worum geht es ? Was ist überhaupt eine Garantieerklärung ? Lesen Sie einfach… mehr

Auch eine Abmahnung vom IDO wegen Garantiewerbung bei Amazon erhalten? Ich berate Sie.

Auch eine Abmahnung vom IDO wegen Garantiewerbung bei Amazon erhalten? Ich berate Sie.

Mir wurde hier in der Kanzlei Internetrecht-Rostock.de aktuell eine Abmahnung vom IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. wegen Garantiewerbung… mehr

Werbung mit Garantien: Die Bedeutung von § 477 BGB

Werbung mit Garantien: Die Bedeutung von § 477 BGB

Momentan liegt mir eine Abmahnung gegen einen unserer Mandanten wegen der Werbung mit einer Garantie vor. mehr