§ 459 BGB, Ersatz von Verwendungen

§ 459 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Untertitel 2 – Besondere Arten des Kaufs → Kapitel 2 – Wiederkauf

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

1Der Wiederverkäufer kann für Verwendungen, die er auf den gekauften Gegenstand vor dem Wiederkauf gemacht hat, insoweit Ersatz verlangen, als der Wert des Gegenstandes durch die Verwendungen erhöht ist. 2Eine Einrichtung, mit der er die herauszugebende Sache versehen hat, kann er wegnehmen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Wenn der Neuwagen mehr schluckt als "versprochen" - eigentlich bringt das Stuttgarter Urteil nichts Neues...

Wenn der Neuwagen mehr schluckt als "versprochen" - eigentlich bringt das Stuttgarter Urteil nichts Neues...

Das Urteil der OLG Stuttgart (OLG Stuttgart: Az.: 7 U 132/07) macht zwei Wochen nach Verkündung Schlagzeilen. Im Grunde bringt es aber nicht viel Neues.Ein Mercedesfahrer mußte feststellen, dass sein…

 mehr

Wenn der Treibstoffverbrauch des Neuwagens deutlich über den Händler- oder Herstellerangaben liegt...(Stichwort: zugesicherte Eigenschaften)

Wenn der Treibstoffverbrauch des Neuwagens deutlich über den Händler- oder Herstellerangaben liegt...(Stichwort: zugesicherte Eigenschaften)

Beim Neuwagenkauf wird der Treibstoffverbrauch in den letzen Wochen nicht aus ökologischen sondern eindeutig aus finanziellen Gründen für viele Käufer zu einem der ausschlaggebenden Kriterien.…

 mehr