§ 42 VwGO, Anfechtungsklage, Verpflichtungsklage

§ 42 VwGO
Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO)
Bundesrecht

Teil I – Gerichtsverfassung → 6. Abschnitt – Verwaltungsrechtsweg und Zuständigkeit

Titel: Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: VwGO
Gliederungs-Nr.: 340-1
Normtyp: Gesetz

(1) Durch Klage kann die Aufhebung eines Verwaltungsakts (Anfechtungsklage) sowie die Verurteilung zum Erlass eines abgelehnten oder unterlassenen Verwaltungsakts (Verpflichtungsklage) begehrt werden.

(2) Soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist, ist die Klage nur zulässig, wenn der Kläger geltend macht, durch den Verwaltungsakt oder seine Ablehnung oder Unterlassung in seinen Rechten verletzt zu sein.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Die Amtssprache ist deutsch

Die Amtssprache ist deutsch

Anglizismen sind aus der deutschen Sprache heut zu Tage nicht mehr hinweg zu denken. Die Praktikumszeit wurde zur "Stage", das Bewerbungsgespräch zum "Interview" und die Fort- und Weiterbildung zum… mehr

Beamtenrechtliche Rechtsfragen

Beamtenrechtliche Rechtsfragen

Im Beamtenrecht stellen sich wiederkehrende Fragestellungen hinsichtlich Ernennung auf Lebenszeit, Beförderung sowie deren prozessuale Durchsetzung und Schadensersatz. Beamten können sich auf… mehr