§ 40 HOAI, Honorare für Grundleistungen bei Freianlagen

§ 40 HOAI
Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI)
Bundesrecht

Teil 3 – Objektplanung → Abschnitt 2 – Freianlagen

Titel: Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: HOAI
Gliederungs-Nr.: 402-24-8-2-3
Normtyp: Rechtsverordnung

(1) Die Mindest- und Höchstsätze der Honorare für die in § 39 und der Anlage 11 Nummer 11.1 aufgeführten Grundleistungen für Freianlagen sind in der folgenden Honorartafel festgesetzt:

Anrechenbare Kosten in Euro Honorarzone I
sehr geringe Anforderungen
Honorarzone II
geringe Anforderungen
Honorarzone III
durchschnittliche Anforderungen
Honorarzone IV
hohe Anforderungen
Honorarzone V
sehr hohe Anforderungen
von bis von bis von bis von bis von bis
Euro Euro Euro Euro Euro
20.000 3.643 4.348 4.348 5.229 5.229 6.521 6.521 7.403 7.403 8.108
25.000 4.406 5.259 5.259 6.325 6.325 7.888 7.888 8.954 8.954 9.807
30.000 5.147 6.143 6.143 7.388 7.388 9.215 9.215 10.460 10.460 11.456
35.000 5.870 7.006 7.006 8.426 8.426 10.508 10.508 11.928 11.928 13.064
40.000 6.577 7.850 7.850 9.441 9.441 11.774 11.774 13.365 13.365 14.638
50.000 7.953 9.492 9.492 11.416 11.416 14.238 14.238 16.162 16.162 17.701
60.000 9.287 11.085 11.085 13.332 13.332 16.627 16.627 18.874 18.874 20.672
75.000 11.227 13.400 13.400 16.116 16.116 20.100 20.100 22.816 22.816 24.989
100.000 14.332 17.106 17.106 20.574 20.574 25.659 25.659 29.127 29.127 31.901
125.000 17.315 20.666 20.666 24.855 24.855 30.999 30.999 35.188 35.188 38.539
150.000 20.201 24.111 24.111 28.998 28.998 36.166 36.166 41.053 41.053 44.963
200.000 25.746 30.729 30.729 36.958 36.958 46.094 46.094 52.323 52.323 57.306
250.000 31.053 37.063 37.063 44.576 44.576 55.594 55.594 63.107 63.107 69.117
350.000 41.147 49.111 49.111 59.066 59.066 73.667 73.667 83.622 83.622 91.586
500.000 55.300 66.004 66.004 79.383 79.383 99.006 99.006 112.385 112.385 123.088
650.000 69.114 82.491 82.491 99.212 99.212 123.736 123.736 140.457 140.457 153.834
800.000 82.430 98.384 98.384 118.326 118.326 147.576 147.576 167.518 167.518 183.472
1.000.000 99.578 118.851 118.851 142.942 142.942 178.276 178.276 202.368 202.368 221.641
1.250.000 120.238 143.510 143.510 172.600 172.600 215.265 215.265 244.355 244.355 267.627
1.500.000 140.204 167.340 167.340 201.261 201.261 251.011 251.011 284.931 284.931 312.067

(2) Welchen Honorarzonen die Grundleistungen zugeordnet werden, richtet sich nach folgenden Bewertungsmerkmalen:

  1. 1.

    Anforderungen an die Einbindung in die Umgebung,

  2. 2.

    Anforderungen an Schutz, Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft,

  3. 3.

    Anzahl der Funktionsbereiche,

  4. 4.

    gestalterische Anforderungen,

  5. 5.

    Ver- und Entsorgungseinrichtungen.

(3) Sind für eine Freianlage Bewertungsmerkmale aus mehreren Honorarzonen anwendbar und bestehen deswegen Zweifel, welcher Honorarzone die Freianlage zugeordnet werden kann, so ist zunächst die Anzahl der Bewertungspunkte zu ermitteln. Zur Ermittlung der Bewertungspunkte werden die Bewertungsmerkmale wie folgt gewichtet:

  1. 1.

    die Bewertungsmerkmale gemäß Absatz 2 Nummer 1, 2 und 4 mit je bis zu 8 Punkten,

  2. 2.

    die Bewertungsmerkmale gemäß Absatz 2 Nummer 3 und 5 mit je bis zu 6 Punkten.

(4) Die Freianlage ist anhand der nach Absatz 3 ermittelten Bewertungspunkte einer der Honorarzonen zuzuordnen:

1. Honorarzone I: bis zu 8 Punkte,
2. Honorarzone II: 9 bis 15 Punkte,
3. Honorarzone III: 16 bis 22 Punkte,
4. Honorarzone IV: 23 bis 29 Punkte,
5. Honorarzone V: 30 bis 36 Punkte.

(5) Für die Zuordnung zu den Honorarzonen ist die Objektliste der Anlage 11 Nummer 11.2 zu berücksichtigen.

(6) § 36 Absatz 1 ist für Freianlagen entsprechend anzuwenden.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr