§ 3 GerOrgG

§ 3 GerOrgG
Gesetz über des Sitz und den Bezirk der Gerichte der ordentlichen Gerichtsbarkeit und der Staatsanwaltschaften (Gerichtsorganisationsgesetz)
Landesrecht Hessen
Titel: Gesetz über des Sitz und den Bezirk der Gerichte der ordentlichen Gerichtsbarkeit und der Staatsanwaltschaften (Gerichtsorganisationsgesetz)
Normgeber: Hessen
Redaktionelle Abkürzung: GerOrgG,HE
Gliederungs-Nr.: 210-16
gilt ab: 01.01.2012
Normtyp: Gesetz
gilt bis: [keine Angabe]
Fundstelle: GVBl. I 2005 S. 98 vom 28.02.2005

Die Bezirke der Landgerichte werden aus folgenden Amtsgerichtsbezirken gebildet:

  1. 1.

    der Bezirk des Landgerichts Darmstadt aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Bensheim

    2. b)

      Darmstadt

    3. c)

      Dieburg

    4. d)

      Fürth

    5. e)

      Groß-Gerau

    6. f)

      Lampertheim

    7. g)

      Langen (Hessen)

    8. h)

      Michelstadt

    9. i)

      Offenbach am Main

    10. j)

      Rüsselsheim

    11. k)

      Seligenstadt

  2. 2.

    der Bezirk des Landgerichts Frankfurt am Main aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Frankfurt am Main

    2. b)

      Bad Homburg v.d. Höhe

    3. c)

      Königstein im Taunus

  3. 3.

    der Bezirk des Landgerichts Fulda aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Fulda

    2. b)

      Bad Hersfeld

    3. c)

      Hünfeld

  4. 4.

    der Bezirk des Landgerichts Gießen aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Alsfeld

    2. b)

      Büdingen

    3. c)

      Friedberg (Hessen)

    4. d)

      Gießen

  5. 5.

    der Bezirk des Landgerichts Hanau aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Gelnhausen

    2. b)

      Hanau

  6. 6.

    der Bezirk des Landgerichts Kassel aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Eschwege

    2. b)

      Fritzlar

    3. c)

      Kassel

    4. d)

      Korbach

    5. e)

      Melsungen

  7. 7.

    der Bezirk des Landgerichts Limburg a.d. Lahn aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Dillenburg

    2. b)

      Limburg a.d. Lahn

    3. c)

      Weilburg

    4. d)

      Wetzlar

  8. 8.

    der Bezirk des Landgerichts Marburg aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Biedenkopf

    2. b)

      Frankenberg (Eder)

    3. c)

      Kirchhain

    4. d)

      Marburg

    5. e)

      Schwalmstadt

  9. 9.

    der Bezirk des Landgerichts Wiesbaden aus den Bezirken der Amtsgerichte

    1. a)

      Idstein

    2. b)

      Rüdesheim am Rhein

    3. c)

      Bad Schwalbach

    4. d)

      Wiesbaden

Diese Artikel im Bereich Zivilrecht, Prozess und Zwangsvollstreckung könnten Sie interessieren

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

München, 23.11.2016 – Hoffnung für Anleger von V Plus Fonds. CLLB Rechtsanwälte berichten von positiven Urteilen. mehr

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger erfolgreich gegen Klagen von GarantieHebelPlan ’08. mehr

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Bausparer profitieren vom aktuellen Urteil des BGH zur Unwirksamkeit von Darlehensgebühren in Bausparverträgen mehr