§ 362 BGB, Erlöschen durch Leistung

§ 362 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 4 – Erlöschen der Schuldverhältnisse → Titel 1 – Erfüllung

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

(1) Das Schuldverhältnis erlischt, wenn die geschuldete Leistung an den Gläubiger bewirkt wird.

(2) Wird an einen Dritten zum Zwecke der Erfüllung geleistet, so findet die Vorschrift des § 185 Anwendung.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Geburtschaden Schadensersatz im Geburtschadensrecht – Beweislastfragen der Eingriffsaufklärung und der Selbstbestimmungsaufklärung im Geburtsschadensrecht

Geburtschaden Schadensersatz im Geburtschadensrecht – Beweislastfragen der Eingriffsaufklärung und der Selbstbestimmungsaufklärung im Geburtsschadensrecht

Fragen im Zusammenhang mit der Eingriffsaufklärung und der Selbstbestimmungsaufklärung sind auch im Geburtsschadensrecht regelmäßig streitentscheidend. Im Grundsatz hat der Arzt die…

 mehr

Schutzmaßnahmen durch das neue Risikobegrenzungsgesetz

Schutzmaßnahmen durch das neue Risikobegrenzungsgesetz

Die Finanzmärkte durchleben schwierige Zeiten und auch Immobiliengeschäfte sind durch die aktuelle Entwicklung der letzten Jahre mit erheblichen Risiken behaftet. Durch das Gesetz zur Begrenzung der…

 mehr

Beweislast des GmbH-Gesellschafters für die Einzahlung der Stammeinlage, § 19 I GmbHG

Beweislast des GmbH-Gesellschafters für die Einzahlung der Stammeinlage, § 19 I GmbHG

BGH, Beschluss vom 09.07.2007, II ZR 222/06 Die grundsätzliche Beweislast des GmbH-Gesellschafters für die - auch längere Zeit zurückliegende - Einzahlung der Stammeinlage (§ 19 Abs. 1 GmbHG, § 362…

 mehr