§ 328 ZPO, Anerkennung ausländischer Urteile

§ 328 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Abschnitt 1 – Verfahren vor den Landgerichten → Titel 2 – Urteil

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

(1) Die Anerkennung des Urteils eines ausländischen Gerichts ist ausgeschlossen:

  1. 1.
    wenn die Gerichte des Staates, dem das ausländische Gericht angehört, nach den deutschen Gesetzen nicht zuständig sind;
  2. 2.
    wenn dem Beklagten, der sich auf das Verfahren nicht eingelassen hat und sich hierauf beruft, das verfahrenseinleitende Dokument nicht ordnungsmäßig oder nicht so rechtzeitig zugestellt worden ist, dass er sich verteidigen konnte;
  3. 3.
    wenn das Urteil mit einem hier erlassenen oder einem anzuerkennenden früheren ausländischen Urteil oder wenn das ihm zugrunde liegende Verfahren mit einem früher hier rechtshängig gewordenen Verfahren unvereinbar ist;
  4. 4.
    wenn die Anerkennung des Urteils zu einem Ergebnis führt, das mit wesentlichen Grundsätzen des deutschen Rechts offensichtlich unvereinbar ist, insbesondere wenn die Anerkennung mit den Grundrechten unvereinbar ist;
  5. 5.
    wenn die Gegenseitigkeit nicht verbürgt ist.

(2) Die Vorschrift der Nummer 5 steht der Anerkennung des Urteils nicht entgegen, wenn das Urteil einen nichtvermögensrechtlichen Anspruch betrifft und nach den deutschen Gesetzen ein Gerichtsstand im Inland nicht begründet war.

Zu § 328: Geändert durch G vom 17. 12. 2008 (BGBl I S. 2586).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Änderung BGH – Rechtsprechung bet. Doppelexequatur ausländischer Schiedssprüche, hier USA

Änderung BGH – Rechtsprechung bet. Doppelexequatur ausländischer Schiedssprüche, hier USA

Gegenstand eines Verfahrens war die Frage, ob ein Urteil des Superior Court in Kalifornien , welches ein zwischen den Parteien ergangenen Schiedsspruch des International Arbitration Tribunal…

 mehr

Änderung der BGH – Rechtsprechung betreffend der Doppelexequatur ausländischer Schiedssprüche (hier: USA)

Änderung der BGH – Rechtsprechung betreffend der Doppelexequatur ausländischer Schiedssprüche (hier: USA)

Der BGH hat in seiner am 2. Juli 2009 verkündeten Entscheidung seine eigene Rechtsprechung betreffend der Doppelexequatur ausländischer Schiedssprüche revidiert. mehr

Zuständigkeit US-Amerikanischer Gericht für internationale Rechtsstreitigkeiten

Zuständigkeit US-Amerikanischer Gericht für internationale Rechtsstreitigkeiten

Zuständigkeit US-Amerikanischer Gericht für internationale RechtsstreitigkeitenDeutsche Unternehmen stehen der US-Amerikanischen Zivilgerichtsbarkeit oftmals skeptisch gegenüber. Viele verbinden mit…

 mehr