§ 294 BGB, Tatsächliches Angebot

§ 294 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 1 – Inhalt der Schuldverhältnisse → Titel 2 – Verzug des Gläubigers

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

Die Leistung muss dem Gläubiger so, wie sie zu bewirken ist, tatsächlich angeboten werden.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mieträume nicht übergeben, Mieter verlangt Maklerprovision ersetzt – zu Recht!

Mieträume nicht übergeben, Mieter verlangt Maklerprovision ersetzt – zu Recht!

Vor der Übergabe des Mietobjekts kann der Mieter nicht nur kündigen, sondern vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mieträumlichkeiten trotz Fristsetzung nicht rechtzeitig übergeben werden. Der Mieter… mehr

BAG: unwirksame Kündigung führt nicht zwingend zu Gehaltsansprüche des Arbeitsnehmers - kein Annahmeverzug bei Erwerbsunfähigkeit

BAG: unwirksame Kündigung führt nicht zwingend zu Gehaltsansprüche des Arbeitsnehmers - kein Annahmeverzug bei Erwerbsunfähigkeit

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, daß im Falle einer unwirksamen Kündigung der Arbeitnehmer trotzdem keinen Lohn verlangen kann, wenn in dieser Zeit arbeitsunfähig war.Wenn der Arbeitgeber…

 mehr