§ 287 BGB, Verantwortlichkeit während des Verzugs

§ 287 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 1 – Inhalt der Schuldverhältnisse → Titel 1 – Verpflichtung zur Leistung

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

1Der Schuldner hat während des Verzugs jede Fahrlässigkeit zu vertreten. 2Er haftet wegen der Leistung auch für Zufall, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten sein würde.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Global Union Energy Investment AG: Mai 2013 erklärt Gesellschaft Sonderkündigungsrecht angeblich gegenüber allen Anlegern

Global Union Energy Investment AG: Mai 2013 erklärt Gesellschaft Sonderkündigungsrecht angeblich gegenüber allen Anlegern

Die Global New Energy Group Investment AG hat von dem Sonderkündigungsrecht gebrauch gemacht, aber die betroffenen Anleger warten weiterhin auf die Auszahlungen. mehr

Feil Rechtsanwälte: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - Gesetzliche Regelungen zum Verzug

Feil Rechtsanwälte: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - Gesetzliche Regelungen zum Verzug

Für jeden Anbieter von waren und Dienstleistungen ist es unangenehm, wenn versprochene Leistungen nicht rechtzeitig erbracht werden können. Feil Rechtsanwälte stellen die gesetzlichen Regelungen zum… mehr