§ 27 StGB, Beihilfe

§ 27 StGB
Strafgesetzbuch (StGB)
Bundesrecht

Zweiter Abschnitt – Die Tat → Dritter Titel – Täterschaft und Teilnahme

Titel: Strafgesetzbuch (StGB)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StGB
Gliederungs-Nr.: 450-2
Normtyp: Gesetz

(1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

(2) 1Die Strafe für den Gehilfen richtet sich nach der Strafdrohung für den Täter. 2Sie ist nach § 49 Abs. 1 zu mildern.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Strafanzeige der Kanzlei WBS im Redtube Fall ist bei der Staatsanwaltschaft eingegangen

Strafanzeige der Kanzlei WBS im Redtube Fall ist bei der Staatsanwaltschaft eingegangen

Wie bereits vor ein paar Wochen angekündigt, haben wir bei der Staatsanwaltschaft Köln eine Strafanzeige im Fall Redtube erstattet. mehr

Kreditbetrug zu Lasten der Bank bei Schrottimmobilie (§ 263 StGB) – Anwalt Dr. Rönsberg zu Beschluss des BGH vom 13.03.2013

Kreditbetrug zu Lasten der Bank bei Schrottimmobilie (§ 263 StGB) – Anwalt Dr. Rönsberg zu Beschluss des BGH vom 13.03.2013

Kreditbetrug (§ 263 StGB) bei Schrottimmobilien ist nicht neu. Nun hat der BGH über einen Fall entschieden, in dem ein Mitarbeiter der Bank die Täuschung erkannte und sogar unterstützte.… mehr

Straßenverkehrsgefährdung setzt Beinaheunfall und unbeteiligte Mitfahrer voraus

Straßenverkehrsgefährdung setzt Beinaheunfall und unbeteiligte Mitfahrer voraus

Verurteilungen wegen Straßenverkehrsgefährdung kranken häufig an den Feststellungen zur „konkreten Gefahr“. Diese setzt einen Beinaheunfall voraus. Fahrzeuginsassen scheiden aus dem Schutzbereich der… mehr