§ 25 ArbZG, Übergangsregelung für Tarifverträge

§ 25 ArbZG
Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
Bundesrecht

Achter Abschnitt – Schlussvorschriften

Titel: Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ArbZG
Gliederungs-Nr.: 8050-21
Normtyp: Gesetz

1Enthält ein am 1. Januar 2004 bestehender oder nachwirkender Tarifvertrag abweichende Regelungen nach § 7 Abs. 1 oder 2 oder § 12 Satz 1, die den in diesen Vorschriften festgelegten Höchstrahmen überschreiten, bleiben diese tarifvertraglichen Bestimmungen bis zum 31. Dezember 2006 unberührt. 2Tarifverträgen nach Satz 1 stehen durch Tarifvertrag zugelassene Betriebsvereinbarungen sowie Regelungen nach § 7 Abs. 4 gleich.

Zu § 25: Neugefasst durch G vom 24. 12. 2003 (BGBl I S. 3002), geändert durch G vom 22. 12. 2005 (BGBl I S. 3676).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Übergangsregelung im Arbeitszeitgesetz ausgelaufen

Übergangsregelung im Arbeitszeitgesetz ausgelaufen

Zu Jahresende sind die Übergangsfristen hinsichtlich der arbeitszeitrechtlichen Regelung der Bereitschaftsdienste abgelaufen. Diese Dienste geltend seit dem 01.01.2007 grundsätzlich als Arbeitszeit,…

 mehr