§ 251 ZPO, Ruhen des Verfahrens

§ 251 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Abschnitt 3 – Verfahren → Titel 5 – Unterbrechung und Aussetzung des Verfahrens

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

1Das Gericht hat das Ruhen des Verfahrens anzuordnen, wenn beide Parteien dies beantragen und anzunehmen ist, dass wegen Schwebens von Vergleichsverhandlungen oder aus sonstigen wichtigen Gründen diese Anordnung zweckmäßig ist. 2Die Anordnung hat auf den Lauf der im § 233 bezeichneten Fristen keinen Einfluss.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Modellprojekt "Gerichtsnahe Mediation" in Köln

Modellprojekt "Gerichtsnahe Mediation" in Köln

In Köln wird im Februar das Projekt „Gerichtsnahe Mediation“ starten, das die Vorstände des Kölner Anwaltvereins und der Rechtsanwaltskammer Köln – abgestimmt mit den Präsidenten des Landgerichts und…

 mehr