§ 249 StGB, Raub

§ 249 StGB
Strafgesetzbuch (StGB)
Bundesrecht

Besonderer Teil → Zwanzigster Abschnitt – Raub und Erpressung

Titel: Strafgesetzbuch (StGB)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StGB
Gliederungs-Nr.: 450-2
Normtyp: Gesetz

(1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Drogenfahrt und Entziehung der Fahrerlaubnis

Drogenfahrt und Entziehung der Fahrerlaubnis

Der nachstehende Artikel beschreibt den Ablauf des Verfahrens zur Überprüfung der Fahreignung und die Mittel, wie man sich gegen eine Entziehung der Fahrerlaubnis mit Anordnung der… mehr

Abhören von Telefongesprächen

Abhören von Telefongesprächen

Fachanwalt für Strafrecht Manfred Zipper berichtet ueber die Voraussetzung des Abhörens mehr