§ 229 StGB, Fahrlässige Körperverletzung

§ 229 StGB
Strafgesetzbuch (StGB)
Bundesrecht

Besonderer Teil → Siebzehnter Abschnitt – Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit

Titel: Strafgesetzbuch (StGB)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StGB
Gliederungs-Nr.: 450-2
Normtyp: Gesetz

Wer durch Fahrlässigkeit die Körperverletzung einer anderen Person verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr

fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr kommt in der Regel nur die fahrlässige Körperverletzung gemäß § 229 StGB vor. Werden Ermittlungen wegen einer fahrlässiger Körperverletzungen gegen Sie aufgenommen, so ging… mehr

Fahrlässige Körperverletzung durch Verkehrsunfall

Fahrlässige Körperverletzung durch Verkehrsunfall

Wer als Verkehrsteilnehmer einen Unfall mit Personenschaden verursacht, der muss mit einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen. Hier kommt der unbescholtene Bürger oft erstmals… mehr

Arzt Ermittlungsverfahren - Anwalt! Beratung im Arztstrafrecht

Arzt Ermittlungsverfahren - Anwalt! Beratung im Arztstrafrecht

Beratung durch einen Fachanwalt für Medizinrecht und einen Strafverteidiger - STRAFVERFAHREN gegen Ärzte, Zahnärzte und nichtärztliche Mitarbeiter sind keine Seltenheit. Strafverfahren betreffen…

 mehr