§ 227 StGB, Körperverletzung mit Todesfolge

§ 227 StGB
Strafgesetzbuch (StGB)
Bundesrecht

Besonderer Teil → Siebzehnter Abschnitt – Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit

Titel: Strafgesetzbuch (StGB)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StGB
Gliederungs-Nr.: 450-2
Normtyp: Gesetz

(1) Verursacht der Täter durch die Körperverletzung (§§ 223 bis 226a) den Tod der verletzten Person, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(2) In minder schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

Zu § 227: Geändert durch G vom 24. 9. 2013 (BGBl I S. 3671).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr

fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr kommt in der Regel nur die fahrlässige Körperverletzung gemäß § 229 StGB vor. Werden Ermittlungen wegen einer fahrlässiger Körperverletzungen gegen Sie aufgenommen, so ging… mehr

LG Frankfurt (Oder) Urteil vom 25.06.2013, Az. 16 S 251/12).: Fotos von Trauerfeier sind persönlichkeitsrechtsverletzend

LG Frankfurt (Oder) Urteil vom 25.06.2013, Az. 16 S 251/12).: Fotos von Trauerfeier sind persönlichkeitsrechtsverletzend

Manche Zeitungsunternehmen sind bereit, alles zu tun, um die Auflagenhöhe zu steigern. Dabei setzen sie auf Sensation und Neugier und nutzen dazu nicht selten ganzseitige Fotos und Aufsehen erregende… mehr