§ 2231 BGB, Ordentliche Testamente

§ 2231 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 3 – Testament → Titel 7 – Errichtung und Aufhebung eines Testaments

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

Ein Testament kann in ordentlicher Form errichtet werden

  1. 1.
    zur Niederschrift eines Notars,
  2. 2.
    durch eine vom Erblasser nach § 2247 abgegebene Erklärung.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

OLG Frankfurt: Testament? Nur dann, wenn der Erblasser den Willen hatte, von Todes wegen Verfügungen zu treffen!

OLG Frankfurt: Testament? Nur dann, wenn der Erblasser den Willen hatte, von Todes wegen Verfügungen zu treffen!

Verschiedene Rechtsauffassungen können zum Problem werden, wie in diesem Fall des OLG Frankfurt... mehr

Das Erbe von Tante Erna....Erbrechtliche Grundzüge

Das Erbe von Tante Erna....Erbrechtliche Grundzüge

Wer was wann erbt ist im Gesetz klar geregelt. Allerdings ist die Kenntnis der erbrechtlichen Regelungen in der Bevölkerung erstaunlich unpräzise. Fragen Sie mal in Ihrem Bekanntenkreis ob der… mehr