§ 21a 2. DV-BEG, Erhöhung der monatlichen Mindestbeträge der Rente (§ 32 Abs. 1 Bundesentschädigungsgesetz)

§ 21a 2. DV-BEG
Zweite Verordnung zur Durchführung des Bundesentschädigungsgesetzes (2. DV-BEG)
Bundesrecht

II. – Die gesetzlichen Ansprüche → 2. – Rente

Titel: Zweite Verordnung zur Durchführung des Bundesentschädigungsgesetzes (2. DV-BEG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: 2. DV-BEG
Gliederungs-Nr.: 251-1-2
Normtyp: Rechtsverordnung

Der monatliche Mindestbetrag der Rente beträgt bei einer Beeinträchtigung der Erwerbsfähigkeit

 vom
1.1.1966
bis
30.9.1966
DM
vom
1.10.1966
bis
30.6.1968
DM
vom
1.7.1968
bis
31.3.1969
DM
vom
1.4.1969
bis
31.8.1969
DM
vom
1.9.1969
bis
31.12.1970
DM
vom
1.1.1971
bis
31.12.1971
DM
vom
1.1.1972
bis
31.12.1972
DM
von 25 bis 39 v.H.153159165173187209226
von 40 bis 49 v.H.191199207217234262283
von 50 bis 59 v.H.229238248260281315340
von 60 bis 69 v.H.266277288302326365394
von 70 bis 79 v.H.304316329345373418451
von 80 und mehr v.H.380395411431465521563
 vom
1.1.1973
bis
31.12.1973
DM
vom
1.1.1974
bis
31.12.1974
DM
vom
1.1.1975
bis
31.1.1976
DM
vom
1.2.1976
bis
31.1.1977
DM
vom
1.2.1977
bis
28.2.1978
DM
vom
1.3.1978
bis
28.2.1979
DM
vom
1.3.1979
bis
28.2.1980
DM
von 25 bis 39 v.H.247277294322354379402
von 40 bis 49 v.H.310347368403443474502
von 50 bis 59 v.H.372417442484532569603
von 60 bis 69 v.H.431483512561617660700
von 70 bis 79 v.H.494553586642706755800
von 80 und mehr v.H.616690731800879941997
 vom
1.3.1980
bis
28.2.1981
DM
vom
1.3.1981
bis
28.2.1982
DM
vom
1.3.1982
bis
28.6.1983
DM
vom
1.7.1983
bis
31.12.1984
DM
vom
1.1.1985
bis
31.12.1985
DM
vom
1.1.1986
bis
31.12.1986
DM
vom
1.1.1987
bis
29.2.1988
DM
von 25 bis 39 v.H.432454472481500515535
von 40 bis 49 v.H.540567590602625644667
von 50 bis 59 v.H.648680707721749772799
von 60 bis 69 v.H.753791823840873900932
von 70 bis 79 v.H.8609039399589951.0251.061
von 80 und mehr v.H.1.0721.1261.1711.1941.2411.2791.324
 vom
1.3.1988
bis
31.12.1988
DM
vom
1.1.1989
bis
31.12.1989
DM
vom
1.1.1990
bis
28.2.1991
DM
vom
1.3.1991
bis
30.4.1992
DM
vom
1.5.1992
bis
30.4.1993
DM
vom
1.5.1993
bis
30.9.1994
DM
vom
1.10.1994
bis
31.3.1995
DM
von 25 bis 39 v.H.548556580614672682696
von 40 bis 49 v.H.683693723765838851868
von 50 bis 59 v.H.8188308659151.0021.0171.037
von 60 bis 69 v.H.9549671.0081.0661.1671.1851.209
von 70 bis 79 v.H.1.0871.1021.1491.2161.3321.3521.379
von 80 und mehr v.H.1.3561.3751.4331.5161.6601.6851.719
 vom
1.4.1995
bis
28.2.1997
DM
vom
1.3.1997
bis
31.12.1997
DM
vom
1.1.1998
bis
28.2.1999
DM
vom
1.3.1999
bis
31.12.2000
DM
vom
1.1.2001
bis
31.12.2001
DM
von 25 bis 39 v.H.718732839760774
von 40 bis 49 v.H.896913921948965
von 50 bis 59 v.H.1.0701.0901.1001.1321.152
von 60 bis 69 v.H.1.2481.2721.2831.3201.344
von 70 bis 79 v.H.1.4231.4501.4631.5051.532
von 80 und mehr v.H.1.7741.8081.8241.8771.911
 vom
1.1.2002
bis
31.1.2003
Euro
vom
1.2.2003
bis
31.3.2004
Euro
vom
1.4.2004
bis
31.7.2004
Euro
vom
1.8.2004
bis
31.05.2008
Euro
vom
01.06.2008
bis
30.06.2010
Euro
von 25 bis 39 v.H.404414418422455
von 40 bis 49 v.H.504516521526567
von 50 bis 59 v.H.602616622628677
von 60 bis 69 v.H.702719726733790
von 70 bis 79 v.H.801820828836901
von 80 und mehr v.H.9991.0231.0331.0431.124
 vom
1.7.2010
bis
30.9.2012
Euro
vom
1.10.2012
bis
31.7.2014
Euro
ab
1.8.2014
EUR
  
von 25 bis 39 v.H.465492517  
von 40 bis 49 v.H.579612 643   
von 50 bis 59 v.H.691730767   
von 60 bis 69 v.H.807853896   
von 70 bis 79 v.H.9209721.021   
von 80 und mehr v.H.1.1481.2131.274  

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Bundessozialgericht | Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Bundessozialgericht |  Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Das Bundessozialgericht (BSG - B 6 KA 38/15 R) hat am 30. November 2016 entschieden, dass Vertragsärzte nicht berechtigt sind, ihre Praxis während der Sprechstundenzeiten zu schließen, um an einem… mehr

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Urteil vom 1. Dezember 2016 – I ZR 143/15 – Zuzahlungsverzicht bei Hilfsmitteln mehr

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

In vielen Krankenhäusern wird selbstständiges Pflegepersonal auf der Basis von Honorarverträgen eingesetzt (freie Mitarbeit). Das Risiko, im Rahmen einer Betriebsprüfung zu… mehr