§ 211 StGB, Mord

§ 211 StGB
Strafgesetzbuch (StGB)
Bundesrecht

Besonderer Teil → Sechzehnter Abschnitt – Straftaten gegen das Leben

Titel: Strafgesetzbuch (StGB)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StGB
Gliederungs-Nr.: 450-2
Normtyp: Gesetz

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) Mörder ist, wer

aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,

heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder

um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,

einen Menschen tötet.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Abhören von Telefongesprächen

Abhören von Telefongesprächen

Fachanwalt für Strafrecht Manfred Zipper berichtet ueber die Voraussetzung des Abhörens mehr