§ 2039 BGB, Nachlassforderungen

§ 2039 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Titel 4 – Mehrheit von Erben → Untertitel 1 – Rechtsverhältnis der Erben untereinander

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

1Gehört ein Anspruch zum Nachlass, so kann der Verpflichtete nur an alle Erben gemeinschaftlich leisten und jeder Miterbe nur die Leistung an alle Erben fordern. 2Jeder Miterbe kann verlangen, dass der Verpflichtete die zu leistende Sache für alle Erben hinterlegt oder, wenn sie sich nicht zur Hinterlegung eignet, an einen gerichtlich zu bestellenden Verwahrer abliefert.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Klage der Erbengemeinschaft

Klage der Erbengemeinschaft

Die Klage eines Miterben in der Erbengemeinschaft ist wegen Rechtsmissbrauchs unzulässig, wenn die anderen Miterben der Klageerhebung widersprochen haben (OLG Frankfurt a.M., Beschluss vom 23.03.20… mehr