§ 1 VVG, Vertragstypische Pflichten

§ 1 VVG
Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)
Bundesrecht

Kapitel 1 – Vorschriften für alle Versicherungszweige → Abschnitt 1 – Allgemeine Vorschriften

Titel: Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: VVG
Gliederungs-Nr.: 7632-6
Normtyp: Gesetz

1Der Versicherer verpflichtet sich mit dem Versicherungsvertrag, ein bestimmtes Risiko des Versicherungsnehmers oder eines Dritten durch eine Leistung abzusichern, die er bei Eintritt des vereinbarten Versicherungsfalles zu erbringen hat. 2Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, an den Versicherer die vereinbarte Zahlung (Prämie) zu leisten.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Vorsätzliche Unfallverursachung? Kein Versicherungsschutz!

Vorsätzliche Unfallverursachung? Kein Versicherungsschutz!

Ein Autofahrer der sich über eine vermeintliche Vorfahrtsverletzung eines Radfahrers geärgert hatte, drängte diesen mit seinem PKW an den linken Straßenrand, um einen Überholversuch des Radfahrers…

 mehr

Verdacht auf EIGEN-Brandstiftung bei PKW: Beweislast liegt beim Kaskoversicherer!

Verdacht auf EIGEN-Brandstiftung bei PKW: Beweislast liegt beim Kaskoversicherer!

Vorliegend verklagte der Versicherungsnehmer seine Kaskoversicherung auf Zahlung des Schadens i.H.v. 40.700,- € der durch einen Brand an seinem Pkw entstanden war. Die Versicherung zahlte nicht mit…

 mehr