§ 19 ErbStG, Steuersätze

§ 19 ErbStG
Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG)
Bundesrecht

III. – Berechnung der Steuer

Titel: Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ErbStG
Gliederungs-Nr.: 611-8-2-2
Normtyp: Gesetz

(1) Die Erbschaftsteuer wird nach folgenden Prozentsätzen erhoben:

Wert des steuerpflichtigen Erwerbs (§ 10) bis einschließlich ... EuroProzentsatz in der Steuerklasse
IIIIII
75.00071530
300.000112030
600.000152530
6.000.000193030
13.000.000233550
26.000.000274050
über 26.000.000304350

(2) 2) Ist im Fall des § 2 Absatz 1 Nummer 1 und Absatz 3 ein Teil des Vermögens der inländischen Besteuerung auf Grund eines Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung entzogen, ist die Steuer nach dem Steuersatz zu erheben, der für den ganzen Erwerb gelten würde.

2) Red. Anm.:

§ 19 Absatz 2 ErbStG in der Fassung des Artikels 11 des Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetzes vom 7. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2592), anzuwenden auf Erwerbe, für die die Steuer nach dem 13. Dezember 2011 entsteht - siehe Anwendungsvorschrift § 37 Absatz 7 Satz 1 ErbStG. Auf Antrag auch auf Erwerbe anzuwenden, für die die Steuer vor dem 14. Dezember 2011 entsteht, soweit Steuerbescheide noch nicht bestandskräftig sind - siehe Anwendungsvorschrift § 37 Absatz 7 Satz 2 ErbStG.

(3) Der Unterschied zwischen der Steuer, die sich bei Anwendung des Absatzes 1 ergibt, und der Steuer, die sich berechnen würde, wenn der Erwerb die letztvorhergehende Wertgrenze nicht überstiegen hätte, wird nur insoweit erhoben, als er

  1. a)

    bei einem Steuersatz bis zu 30 Prozent aus der Hälfte,

  2. b)

    bei einem Steuersatz über 30 Prozent aus drei Vierteln

des die Wertgrenze übersteigenden Betrages gedeckt werden kann.

Zu § 19: Geändert durch G vom 19. 12. 2000 (BGBl I S. 1790), 24. 12. 2008 (BGBl I S. 3018), 22. 12. 2009 (BGBl I S. 3950) und 7. 12. 2011 (BGBl I S. 2592).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bundesverfassungsgericht – Urteil zur Erbschaftssteuer

Bundesverfassungsgericht – Urteil zur Erbschaftssteuer

Das Bundesverfassungsgericht hat am 17.12.2014 ein Urteil zur Erbschaftssteuer gefällt. Dazu nun Sebastian Korts, RA, FAStR, FAHuGR, MBA, M.I.Tax aus Köln: mehr

Steuerersparnis | Schenkung

Steuerersparnis | Schenkung

Erbschafts-/Schenkungssteuer wird nur erhoben, wenn der steuerliche Wert des Erwerbes bestimmte persönliche Freibeträge übersteigt. Diese Freibeträge können alle 10 Jahre wieder neu in Anspruch… mehr

Erbschaftsteuer - aktuelle Pressemitteilung zu der Entscheidung zur Erbschaftsteuer - Rechtsanwalt Jörg Reich, Gießen, informiert:

Erbschaftsteuer  - aktuelle Pressemitteilung zu der Entscheidung zur Erbschaftsteuer - Rechtsanwalt Jörg Reich, Gießen, informiert:

Bundesverfassungsgericht - Pressestelle -Pressemitteilung Nr. 11/2007 vom 31. Januar 2007Zum Beschluss vom 7. November 2006 - 1 BvL 10/02 -Erbschaftsteuerrecht in seiner derzeitigen Ausgestaltung…

 mehr