§ 184 GVG, Deutsche Sprache

§ 184 GVG
Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Bundesrecht

Fünfzehnter Titel – Gerichtssprache

Titel: Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GVG
Gliederungs-Nr.: 300-2
Normtyp: Gesetz

1Die Gerichtssprache ist deutsch. 2Das Recht der Sorben, in den Heimatkreisen der sorbischen Bevölkerung vor Gericht sorbisch zu sprechen, ist gewährleistet.

Zu § 184: Geändert durch G vom 19. 4. 2006 (BGBl I S. 866).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

AG Charlottenburg weist Filesharingklage mit Urteil vom 25.02.2014 wegen fehlender Rechteinhaberschaft ab

AG Charlottenburg weist Filesharingklage mit Urteil vom 25.02.2014 wegen fehlender Rechteinhaberschaft ab

Vorlage von fremdsprachigen Lizenzverträgen genügt nicht für Nachweis der Rechteinhaberschaft mehr

Abweisung von Schadensersatzansprüchen der Uptunes GmbH durch AG Düsseldorf

Abweisung von Schadensersatzansprüchen der Uptunes GmbH durch AG Düsseldorf

Eine interessante Entscheidung im Rahmen eines Rechtsstreits betreffend der Geltendmachung von Schadensersatz nach einer behaupteten Urhberrechtsverletzung hat nun das AG Düsseldorf (Urteil v. 14.0… mehr