§ 169 GVG, Öffentlichkeit

§ 169 GVG
Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Bundesrecht

Vierzehnter Titel – Öffentlichkeit und Sitzungspolizei

Titel: Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GVG
Gliederungs-Nr.: 300-2
Normtyp: Gesetz

1Die Verhandlung vor dem erkennenden Gericht einschließlich der Verkündung der Urteile und Beschlüsse ist öffentlich. 2Ton- und Fernseh-Rundfunkaufnahmen sowie Ton- und Filmaufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Vorführung oder Veröffentlichung ihres Inhalts sind unzulässig.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Prozessbeginn nach vielem Hin und Her gegen den Co-Chef und Top-Manager der Deutschen Bank AG

Prozessbeginn nach vielem Hin und Her gegen den Co-Chef  und Top-Manager der Deutschen Bank AG

Spiegel Online hatte bereits berichtet, dass das Landgericht die Anklage gegen den Co-Chef der Deutschen Bank AG und weiteren vier Top-Manager zugelassen habe, dies wurde von der Gerichtssprecherin… mehr

Twitter-Verbot in NSU-Verfahren legal?

Twitter-Verbot in NSU-Verfahren legal?

Bereits mehrfach haben Gerichte das Live-Twittern im Gerichtssaal untersagt. So etwas ist auch in dem brisanten NSU-Verfahren denbar. Doch dürfen die Richter das? mehr

Keine Presseplätze für „Hürriyet“: Handelt das OLG München rechtmäßig?

Keine Presseplätze für „Hürriyet“: Handelt das OLG München rechtmäßig?

Müssen Presseplätze im Gerichtssaal für bestimmte Medien reserviert werden? Das Vorgehen des Oberlandesgerichts (OLG) München anlässlich des auch international Beachtung findenden NSU-Prozesses sorgt… mehr