§ 14d FAO, Nachzuweisende besondere Kenntnisse im Verkehrsrecht

§ 14d FAO
Fachanwaltsordnung
Bundesrecht

Erster Teil – Fachanwaltschaft → Zweiter Abschnitt – Voraussetzungen für die Verleihung

Titel: Fachanwaltsordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: FAO
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Verwaltungsvorschrift

Für das Fachgebiet Verkehrsrecht sind besondere Kenntnisse nachzuweisen in den Bereichen:

  1. 1.

    Verkehrszivilrecht, insbesondere das Verkehrshaftungsrecht und das Verkehrsvertragsrecht,

  2. 2.

    Versicherungsrecht, insbesondere das Recht der Kraftfahrtversicherung, der Kaskoversicherung sowie Grundzüge der Personenversicherungen,

  3. 3.

    Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht,

  4. 4.

    Recht der Fahrerlaubnis,

  5. 5.

    Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Nutzungsausfall über langen Zeitraum

Nutzungsausfall über langen Zeitraum

Nutzungsausfall über einen langen Zeitraum kann insbesondere dann verlangt werden, wenn der Geschädigte seine fehlende finanzielle Möglichkeit zur Reparaturfinanzierung darlegen kann. mehr

Nutzungsvergütung nach Rücktritt vom Pkw-Leasing

Nutzungsvergütung nach Rücktritt vom Pkw-Leasing

Kommt es während eines Pkw-Leasing zu einem Mangel am Pkw, der dazu führt, dass der Vertrag beendet wird, muss der Leasingnehmer die Nutzungszeit bezahlen. Von den Autohäusern wird in der Regel aber… mehr

Radarmessung – typische Messfehler bei Multanova- und Traffipax-Messgeräten

Radarmessung – typische Messfehler bei Multanova- und Traffipax-Messgeräten

Versuchen Sie einer Bußgeldstelle einmal zu erklären, dass nicht Sie zu schnell gefahren sind, sondern das Messgerät falsch bedient wurde.In der Regel schenken Ihnen die Behörden – im Glücksfall –…

 mehr