§ 12 VVG, Versicherungsperiode

§ 12 VVG
Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)
Bundesrecht

Kapitel 1 – Vorschriften für alle Versicherungszweige → Abschnitt 1 – Allgemeine Vorschriften

Titel: Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: VVG
Gliederungs-Nr.: 7632-6
Normtyp: Gesetz

Als Versicherungsperiode gilt, falls nicht die Prämie nach kürzeren Zeitabschnitten bemessen ist, der Zeitraum eines Jahres.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Unfall-Invalidität und Verjährungsfrist: Belehrungspflicht des Versicherers zur ärztlichen Invaliditätsfeststellung

Unfall-Invalidität und Verjährungsfrist: Belehrungspflicht des Versicherers zur ärztlichen Invaliditätsfeststellung

Vorliegend begehrten die Kläger als Erben von der Unfallversicherung des Verstorbenen Invaliditätsleistungen. Der verstorbene Versicherungsnehmer war 2001 beim Badmintonspielen umgeknickt und hatte… mehr

Anspruch auf Zahlung einer weitgehenden Rückvergütung bei gekündigten Lebens- und Rentenversicherungen verjährt innerhalb von 5 Jahren nach Ende des Abrechnungsjahres, IV ZR 208/09

Anspruch auf Zahlung einer weitgehenden Rückvergütung bei gekündigten Lebens- und Rentenversicherungen verjährt innerhalb von 5 Jahren nach Ende des Abrechnungsjahres, IV ZR 208/09

Der unter anderem für das Versicherungsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Ansprüche auf eine Rückvergütung nach Beendigung eines Lebensversicherungsvertrages… mehr

Gefahrerhöhung und dahingehende Obliegenheiten in der Gebäude-/Hausrat-Sachversicherung

Gefahrerhöhung und dahingehende Obliegenheiten in der Gebäude-/Hausrat-Sachversicherung

----------DER GRUNDSATZ----------BGH, Urteil vom 23.06.2004, Az. IV ZR 219/03Leistungsfreiheit nicht bei jeder Gefahrerhöhung .Durch die Bestimmungen der §§ 23 ff. VVG soll das Gleichgewicht…

 mehr