§ 12 SächsBauPAVO, Anwendungsbereich

§ 12 SächsBauPAVO
Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Regelungen für Bauprodukte und Bauarten nach Bauordnungsrecht (Sächsische Bauprodukten- und Bauartenverordnung - SächsBauPAVO)
Landesrecht Sachsen
Titel: Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Regelungen für Bauprodukte und Bauarten nach Bauordnungsrecht (Sächsische Bauprodukten- und Bauartenverordnung - SächsBauPAVO)
Normgeber: Sachsen
Amtliche Abkürzung: SächsBauPAVO
Referenz: 421-1.17
Abschnitt: Abschnitt 4 – Anforderungen an Hersteller von Bauprodukten und Anwender von Bauarten nach § 17 Abs. 5 und § 21 Abs. 1 Satz 4 SächsBO
 

Für

  1. 1.

    die Ausführung von Schweißarbeiten zur Herstellung tragender Stahlbauteile,

  2. 2.

    die Ausführung von Schweißarbeiten zur Herstellung tragender Aluminiumbauteile,

  3. 3.

    die Ausführung von Schweißarbeiten zur Herstellung von Betonstahlbewehrungen,

  4. 4.

    die Ausführung von Leimarbeiten zur Herstellung tragender Holzbauteile und von Brettschichtholz,

  5. 5.

    die Herstellung und den Einbau von Beton mit höherer Festigkeit und anderen besonderen Eigenschaften (Beton der Überwachungsklasse 2 oder 3) auf Baustellen, die Herstellung von vorgefertigten tragenden Bauteilen aus Beton der Überwachungsklasse 2 oder 3 sowie die Herstellung von Transportbeton,

  6. 6.

    die Instandsetzung von tragenden Betonbauteilen, deren Standsicherheit gefährdet ist,

müssen der Hersteller und der Anwender über Fachkräfte mit besonderer Sachkunde und Erfahrung sowie über besondere Vorrichtungen verfügen. Die erforderliche Ausbildung und berufliche Erfahrung der Fachkräfte sowie die erforderlichen Vorrichtungen bestimmen sich nach den nach § 3 Abs. 3 Satz 1 SächsBO bekannt gemachten Technischen Regeln der Liste der eingeführten Technischen Baubestimmungen (LTB) vom 12. April 2012 (SächsABl. SDr. S. S 162), geändert durch Bekanntmachung vom 9. Juli 2012 (SächsABl. S. 915), in der jeweils geltenden Fassung, in den Fällen des Satzes 1

  • Nummer 1 nach der Kenn-Nr. 2.4.1,

  • Nummer 2 nach der Kenn-Nr. 2.4.3,

  • Nummer 3 nach der Kenn-Nr. 2.3.3,

  • Nummer 4 nach der Kenn-Nr. 2.5.1,

  • Nummer 5 nach der Kenn-Nr. 2.3.1,

  • Nummer 6 nach der 2.3.7.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

Top 10 Baurechtsurteile in 2016 - ein Jahresrückblick

Top 10 Baurechtsurteile in 2016 - ein Jahresrückblick

Lesen Sie hier meine persönlichen Favoriten der Rechtsprechung aus dem zu Ende gehenden Jahr. Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2017! mehr

Kündigung wegen Eigenbedarf bei Immobilien in einer Gesellschaft

Kündigung wegen Eigenbedarf bei Immobilien in einer Gesellschaft

Der BGH bestätigt Kündigung zugunsten Tochter eines GbR-Gesellschafters. Mit welcher Argumentation er das tut und warum es überhaupt sinnvoll sein kann, Immobilien in einer Gesellschaft zu halten,… mehr

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr