Internationaler Strafgerichtshof

Rechtswörterbuch

 Normen 

Völkerstrafgesetzbuch

IStGH-Statut

 Information 

Internationales Gericht zur Ahndung von Völkerrechtsverstößen.

Das Statut von Rom ist am 01.Juli 2002 in Kraft getreten. Es beinhaltet die strafrechtlichen Regeln des Völkerrechts und ist derzeit von 94 Staaten unterschrieben. Daneben sieht es die Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshofes vor, der nunmehr eingerichtet ist.

Das Völkerstrafgesetzbuch enthält folgende Straftatbestände:

  • Völkermord

  • Verbrechen gegen die Menschlichkeit

  • Kriegsverbrechen gegen die Menschlichkeit

  • Kriegsverbrechen gegen Eigentum und sonstige Rechte

  • Kriegsverbrechen gegen humanitäre Operationen und Embleme

  • Kriegsverbrechen des Einsatzes verbotener Methoden der Kriegsführung

  • Kriegsverbrechen des Einsatzes verbotener Mittel der Kriegsführung

  • Kriegsverbrechen des Einsatzes verbotener Methoden der Kriegsführung

  • Verletzung der Aufsichtspflicht

  • Unterlassen der Meldung einer Straftat

Der Sitz des Internationalen Strafgerichtshofes (IStGH) ist in Den Haag. Gemäß Art. 4 IStGH-Statut ist er eine Völkerrechtspersönlichkeit.

Die internationale Bezeichnung des IStGH ist "International Criminal Court (ICC).

 Siehe auch 

http://www.iccnow.org (Internetseiten des Internationalen Strafgerichtshofes)