HRHG,HE - RechnungshofG

Gesetz über den Hessischen Rechnungshof
Landesrecht Hessen
Titel: Gesetz über den Hessischen Rechnungshof
Normgeber: Hessen
Redaktionelle Abkürzung: HRHG,HE
Gliederungs-Nr.: 43-55
gilt ab: 19.06.1986
Normtyp: Gesetz
gilt bis: [keine Angabe]
Fundstelle: GVBl. I 1986 S. 157 vom 19.06.1986

Vom 18. Juni 1986 (GVBl. I S. 157)

Zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 5. März 2009 (GVBl. I S. 95)

Inhaltsübersicht§§
  
Stellung und Sitz1
Zusammensetzung und Organisation2
Persönliche Voraussetzungen3
Wahl und Ernennung4
Stellung der Mitglieder5
Präsident und Vizepräsident6
Landesbeauftragter für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung6a
Geschäftsverteilung7
Entscheidungen des Rechnungshofs8
Kollegium9
Senate10
Mitglied kraft Auftrags11
Ausschluss wegen Befangenheit12
Geheimhaltungsbedürftige Angelegenheiten13
Geschäftsordnung14
Unvereinbarkeit, Nebentätigkeit15
Eröffnungs- und Schlussbilanzen des Rechnungshofs16
Prüfungsamt des Hessischen Rechnungshofs17
Übergangsbestimmungen18
In-Kraft-Treten, Aufhebung bestehender Vorschriften19

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr