Energieausweis

Rechtswörterbuch

 Normen 

§§ 16 - 21 EnEV

RL 2010/31

RL 2012/27

 Information 

1. Allgemein

In § 5a EnEG ist geregelt, dass die Inhalte und die Verwendung der Energieausweise in der Energieeinsparverordnung niedergelegt sind:

Durch die Energieausweise sollen insbesondere Mietern und Käufern von Gebäuden Informationen über die energetische Qualität des Gebäudes gegeben werden.

2. Pflicht zur Ausstellung eines Energieausweises

Das Recht der Energieausweise ist in den §§ 16 - 21 EnEV geregelt. Die Pflicht zur Ausstellung eines Energieausweises besteht gemäß § 16 EnEV in folgenden Fällen:

  1. a)

    Bei der Errichtung eines Gebäudes durch den Bauherrn.

  2. b)

    Bei dem Verkauf eines bebauten Grundstücks, grundstücksgleichen Rechts oder Wohnungs- und Teileigentums durch den Verkäufer.

  3. c)

    Bei der Vermietung, Verpachtung oder dem Leasing durch den Vermieter, Verpächter oder Leasinggeber.

  4. d)

    In größeren öffentlichen Gebäuden mit mehr 1.000 qm, in denen Dienstleistungen für die Allgemeinheit erbracht werden, sind Energieausweise auszuhängen.

  5. e)

    Keine Energieausweise sind auszustellen, wenn

3. Aussteller

Der Aussteller kann gemäß § 17 EnEV grundsätzlich bei den Energieausweisen wählen zwischen einem Ausweis auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs (§ 18 EnEV) oder des erfassten Energieverbrauchs (§ 19 EnEV). Davon bestehen folgende Ausnahmen:

  • Bei der Errichtung eines Gebäudes ist der Energieausweis auf der Grundlage des Energiebedarfs auszustellen.

  • Bei Wohngebäuden, die weniger als fünf Wohnungen haben und für die der Bauantrag vor dem 01. November 1977 gestellt worden ist, ist der Energieausweis ebenfalls auf der Grundlage des Energiebedarfs auszustellen, es sei denn, die in § 17 Abs. 2 Satz 3 EnEV genannten Voraussetzungen sind gegeben.

Wer zur Ausstellung eines Energieausweises berechtigt ist, ist in § 21 EnEV geregelt. Es sind u.a. Architekten, Bauingenieure mit dem Schwerpunkt energiesparenden Bauens, Schornsteinfeger oder auch Sachverständige für den Bereich energiesparenden Bauens.

4. Kontrolle von Energieausweisen und Inspektionsberichten

In § 7b EnEG besteht eine Ermächtigung zum Erlass einer Rechtsverordnung, in der Vorgaben zu Art und Verfahren der Erfassung und der Kontrolle von Energieausweisen sowie von Inspektionsberichten für Anlagen und Einrichtungen im Sinne des § 3 Abs. 1 EnEG geregelt werden.

§ 7b Abs. 1 S. 2 EnEG legt beispielhaft fest, worauf sich die Regelungen beziehen können. Die Vorgaben nach Nummer 1 betreffen Regelungen zu Inhalt und Umfang sowie zur Ausgestaltung der Kontrollen. Hier kann es nach der Gesetzesbegründung (BT-Drs. 17/12619) beispielsweise darum gehen, ob die Kontrollen als Stichprobenkontrollen durchgeführt werden und mit welcher Intensität die Prüfung von Energieausweisen bzw. Inspektionsberichten grundsätzlich vorgenommen wird.

Die bundesrechtlichen Regelungen nach Nummer 2 können auch der Erfassung von Energieausweisen und Inspektionsberichten dienen. Dabei wird es in der Regel um die Erfassung neu ausgestellter Energieausweise und Inspektionsberichte gehen, insbesondere durch Mitteilungspflichten über Neuausstellungen, Pflichten zur Beantragung und Verwendung von Registriernummern sowie Bestimmungen zur Zuteilung von Registriernummern. Im Sinne der EU-rechtlichen Vorgaben muss eine Kontrolle von neuen Energieausweisen und Inspektionsberichten, die nach Inkrafttreten der nationalen Umsetzungsregelungen erstellt wurden, vorgesehen werden. Die Erfassung weniger Grunddaten von Energieausweisen und Inspektionsberichten ist erforderlich, weil andernfalls die kontrollierenden Behörden oder Stellen keine Kenntnis von der Ausstellung von Energieausweisen und Inspektionsberichten erhielten, auf die sich ihre Kontrollen beziehen sollen.

 Siehe auch 

Bartlog: Praktische Hinweise zum Energieausweis: Haftung. Es gibt noch viele Unklarheiten; Immobilienwirtschaft - IWR 2009, 46

Flatow: Auswirkungen der EnEV 2007/2009 auf Miet-, Kauf- und Werkverträge; Neue Juristische Wochenschrift - NJW 2008, 2886

Hertel: Energieausweis für Bestandsgebäude; Deutsche Notarzeitschrift - DNotZ 2007, 486

Pfeifer: Der neue Energieausweis in der mietrechtlichen Praxis; Miet-Rechts-Berater; MietRB 2007, 239

Dirk: EnEV - Schritt für Schritt; 6. Auflage 2014

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Auch eine Abmahnung vom Verein Deutsche Umwelthilfe e.V. erhalten? Ich berate Sie.

Auch eine Abmahnung vom Verein Deutsche Umwelthilfe e.V. erhalten? Ich berate Sie.

Hier in der Kanzlei wurde aktuell eine Abmahnung des Vereins Deutsche Umwelthilfe e.V. zur Prüfung vorgelegt. Wenn Sie auch von dem Verein abgemahnt worden sind, stehe ich gern auch Ihnen für eine… mehr

Abmahnung der Deutschen Umwelthilfe wegen Verstoß gegen die Energieeinsparverordnung

Abmahnung der Deutschen Umwelthilfe wegen Verstoß gegen die Energieeinsparverordnung

Wegen Verstößen gegen die Energiesparverordnung mahnt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) derzeit ab. mehr

Fehlende Angaben zum Energieausweis im Inserat führen ab Mai 2015 zu Bußgeld

Fehlende Angaben zum Energieausweis im Inserat führen ab Mai 2015 zu Bußgeld

Ab dem 1. Mai 2015 können fehlende Pflichtangaben zum Energieausweis in Immobilienanzeigen mit einem Bußgeld geahndet werden. Nach Erhebungen der Deutschen Umwelthilfe finden Kontrollen bisher kaum… mehr