BSG, 25.06.2009 - B 3 KR 4/08 R - Ausstattung blinder und sehbehinderter Menschen mit GPS-gestützten Navigationsgeräten als Hilfsmittel der gesetzlichen Krankenversicherung

Bundessozialgericht
Urt. v. 25.06.2009, Az.: B 3 KR 4/08 R
Gericht: BSG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 25.06.2009
Referenz: JurionRS 2009, 23310
Aktenzeichen: B 3 KR 4/08 R
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LSG Mecklenburg-Vorpommern - 30.05.2007 - AZ: L 6 KR 4/06

SG Neubrandenburg - 24.11.2005 - AZ: S 4 KR 91/04

Fundstellen:

FA 2010, 95

SGb 2010, 594-597

SGb 2009, 529

SGb 2010, 207

Amtlicher Leitsatz:

1. Ein GPS-System für blinde und sehbehinderte Menschen kann als Teilhabeleistung zu gewähren sein, wenn dies zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben oder zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft im Einzelfall erforderlich ist.

2. In der GKV besteht Anspruch auf Versorgung mit einem GPS-System, wenn sich ein blinder oder erheblich sehbehinderter Versicherter ohne diese Unterstützung im Nahbereich um die eigene Wohnung nicht zumutbar orientieren kann.

in dem Rechtsstreit

Az: B 3 KR 4/08 R

L 6 KR 4/06 (LSG Mecklenburg-Vorpommern)

S 4 KR 91/04 (SG Neubrandenburg)

................................................,

Kläger und Revisionskläger,

Prozessbevollmächtigter: ........................................,

gegen

AOK Mecklenburg-Vorpommern - Die Gesundheitskasse,

Am Grünen Tal 50, 19063 Schwerin,

Beklagte und Revisionsbeklagte,

beigeladen:

Deutsche Rentenversicherung Bund,

Ruhrstraße 2, 10709 Berlin.

Der 3. Senat des Bundessozialgerichts hat auf die mündliche Verhandlung vom 25. Juni 2009 durch den Vorsitzenden Richter Dr. H a m b ü c h e n , die Richter S c h r i e v e r und Dr. S c h ü t z e sowie die ehrenamtliche Richterin G r ü t z m a c h e r und den ehrenamtlichen Richter B u s c h

für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landessozialgerichts Mecklenburg-Vorpommern vom 30. Mai 2007 wird zurückgewiesen.

Kosten sind nicht zu erstatten.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Navigationssystem auf Kosten der Krankenkasse?

Navigationssystem auf Kosten der Krankenkasse?

An diese Möglichkeit wird niemand ernsthaft glauben. Tatsächlich handelte es sich um ein ganz spezielles Navigationssystem, nämlich für Blinde, über das das BSG zu entscheiden hatte ( Urteil vom…

 mehr