BSG, 25.02.2010 - B 11 AL 24/08 R - Vergütung von Rechtsanwälten für vorgerichtliche Tätigkeit; Zugrundelegung einer Geschäftsgebühr

Bundessozialgericht
Urt. v. 25.02.2010, Az.: B 11 AL 24/08 R
Gericht: BSG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 25.02.2010
Referenz: JurionRS 2010, 19436
Aktenzeichen: B 11 AL 24/08 R
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

SG Münster - 31.10.2006 - AZ: S 15 AL 91/06

LSG Nordrhein-Westfalen - 07.05.2008 - AZ: L 12 AL 22/07

Fundstellen:

BSGE 106, 21 - 29

AuR 2010, 178

AUR 2010, 178

Breith. 2010, 1097-1104

HRA 2010, 3-6

NVwZ 2010, 7

NZS 2010, 9

NZS 2011, 294

SGb 2010, 284

SGb 2011, 155

Amtlicher Leitsatz:

Die Aufwendungen für die Vertretung durch einen Rechtsanwalt bei erfolgreichem Widerspruch sind nur in Höhe der reduzierten Geschäftsgebühr zu erstatten, wenn dieser bereits im vorausgegangenen Verwaltungsverfahren tätig war.

in dem Rechtsstreit

Az: B 11 AL 24/08 R

L 12 AL 22/07 (LSG Nordrhein-Westfalen)

S 15 AL 91/06 (SG Münster)

..................................................................,

Klägerin und Revisionsklägerin,

Prozessbevollmächtigter: ..........................................,

gegen

Bundesagentur für Arbeit,

Regensburger Straße 104, 90478 Nürnberg,

Beklagte und Revisionsbeklagte.

Der 11. Senat des Bundessozialgerichts hat auf die mündliche Verhandlung vom 25. Februar 2010 durch die Vizepräsidentin Dr. W e t z e l - S t e i n w e d e l , den Richter Dr. L e i t h e r e r und die Richterin Dr. R o o s sowie die ehrenamtlichen Richter B a r e i t h e r und A l s b a c h

für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom 7. Mai 2008 wird zurückgewiesen.

Kosten sind auch für das Revisionsverfahren nicht zu erstatten.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr