BGH, 25.01.2011 - X ZR 98/08 - Rechtmäßigkeit der Nichtigerklärung des Streitpatents bei der Annahme der Koppelung der Festigkeit bzw. Elastizität eines Materials an dessen Härte; Neuheitsschädliches Treffen des Gegenstands von Patentsanspruch 1 des Streitpatents bei fehlendem Ventil; Zugänglichmachung der Öffentlichkeit des Gegenstands von Patentanspruch 1 beim gegebenen Sachstand und Preisstand durch Benutzung; Fachmann als ein an einer Technischen Hochschule oder Universität ausgebildeter, aufgrund einer mehrjährigen Tätigkeit in Industriefirmen vertiefte Kenntnisse in der Verarbeitung von Superlegierungen und auf den Gebieten der Werkstoffkunde und der Umformtechnik vorweisender Maschinenbauingenieur; Berücksichtigung der Lösungen aus gegebenen Problemstellungen unter Nutzung seines gesamten Wissens und Hinterfragen des gesamten Wissens durch den Fachmann

Bundesgerichtshof
Urt. v. 25.01.2011, Az.: X ZR 98/08
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 25.01.2011
Referenz: JurionRS 2011, 12263
Aktenzeichen: X ZR 98/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

BPatG - 17.04.2008 - AZ: 10 Ni 18/07 (EU)

Rechtsgrundlage:

Art. 54 EPÜ

Der X. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 25. Januar 2011
durch
den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Meier-Beck,
die Richter Gröning, Dr. Bacher und Hoffmann und
die Richterin Schuster
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Berufung der Beklagten wird das am 17. April 2008 verkündete Urteil des 10. Senats (Juristischen Beschwerdesenats und Nichtigkeitssenats) des Bundespatentgerichts abgeändert.

Das europäische Patent 901 564 wird unter Abweisung der Klage im Übrigen für das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland für nichtig erklärt, soweit es über folgende Fassung seiner Patentansprüche hinausgeht:

1.
An exhaust valve for an internal combustion engine, particularly a two-stroke crosshead engine, comprising a movable spindle with a valve disc of a nickel-based alloy which also constitutes an annular seat area at the upper surface of the valve disc, which seat area abuts a corresponding seat area on a stationary valve member in the closed position of the valve, the seat area of the valve disc having been subjected at its manufacture to a thermo-mechanical deformation process at which the material is at least partially cold-worked, characterizedthat the valve disc is made of a nickel-based alloy which can achieve a yield strength of at least 1100 MPa, and that the seat area at the upper surface of the valve disc has been given dent mark preventing properties in the form of a yield strength (Rp0,2) of at least 1100 MPa at a temperature of approximately 20° C by means of the thermo-mechanical deformation process and possibly a yield strength increasing heat treatment.

2.
An exhaust valve according to claim 1, c h a r a c t e r i z e d in that the seat area material has a yield strength of at least 1200 MPa.

3.
An exhaust valve according to claim 2, c h a r a c t e r i z e d in that the seat material has a yield strength of at least 1300 MPa, preferably at least 1400 MPa.

4.
An exhaust valve according to any one of claims 1 to 3, c h a r a c t e r i z e d in that the seat areas on the stationary member and the valve disc, respectively, have substantially the same yield strength at the operating temperatures of the seat areas.

5.
An exhaust valve according to any one of claims 1 to 3, c h a r a c t e r i z e d in that the seat area on the stationary member has a substantially higher yield strength than the seat area on the valve disc at the operation temperatures of the seat areas.

6.
An exhaust valve according to any one of the preceding claims, characterized in that the external diameter of the valve disc is in the interval from 130 mm to 500 mm.

7.
Use of a nickel-based chromium-containing alloy with a yield strength of at least 1100 MPa at approximately 20° C as a dent mark limiting or preventive material in an annular seat area at the upper surface of a movable valve disc in an exhaust valve for an internal combustion engine, particularly a twostroke crosshead engine, the seat area abutting a corresponding seat area on a stationary valve member when the valve is closed.

Von den Kosten des Rechtsstreits haben die Beklagte 15 % und die Klägerin 85 % zu tragen.

Diese Artikel im Bereich Geistiges Eigentum und Urheberrecht könnten Sie interessieren

Waldorf Frommer Abmahnung zu „The Mechanic“

Waldorf Frommer Abmahnung zu „The Mechanic“

Massenhaft verschickt die Kanzlei Waldorf Frommer Abmahnungen. Vorwurf ist meistens eine angebliche Urheberrechtsverletzung. Handeln Sie nicht vorschnell, sondern lassen sich kostenlos von Werdermann… mehr

Digitale Vervielfältigung: EuGH stärkt Urheberrecht

Digitale Vervielfältigung: EuGH stärkt Urheberrecht

Die zunehmende Digitalisierung hat auch Auswirkungen auf das Urheberrecht. Mit Urteil vom 16. November 2016 hat der Europäische Gerichtshof die Urheberrechte von Autoren gestärkt (Az.: C-301/15). mehr

Kanzlei Waldorf Frommer verschickt tausende Abmahungen

Kanzlei Waldorf Frommer verschickt tausende Abmahungen

Die Kanzlei Waldorf Frommer hat jüngst aufgrund etwaiger Urheberrechtsverletzungen von Warner Bros. Television tausende Abmahnungen an Internetnutzer verschickt. Unsere Experten erläutern Ihnen, wie… mehr