BGH, 12.04.2011 - VI ZR 300/09 - Sowohl die Schwacke-Liste als auch der Fraunhofer-Mietpreisspiegel sind grundsätzlich zur Schätzung der erforderlichen Mietwagenkosten geeignet; Der Tatrichter kann im Rahmen seines Ermessens nach § 287 ZPO von dem sich aus Mietpreisspiegeln ergebenden Tarif abweichen

Bundesgerichtshof
Urt. v. 12.04.2011, Az.: VI ZR 300/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 12.04.2011
Referenz: JurionRS 2011, 15719
Aktenzeichen: VI ZR 300/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

AG Bad Hersfeld - 30.12.2008 - AZ: 10 C 575/08 (10)

LG Fulda - 18.09.2009 - AZ: 1 S 4/09

Fundstellen:

BB 2011, 962 (Pressemitteilung)

BB 2011, 1282

DAR 2011, 459-462

DAR 2012, 309-310

EBE/BGH 2011, 166-168

JurBüro 2011, 554

MDR 2011, 8

MDR 2011, 722-723

NJ 2011, 5

NJW 2011, 1947-1949

NJW-Spezial 2011, 361

NZV 2011, 385-387

r+s 2011, 265-268

VersR 2011, 769-771

VRR 2011, 202

VRR 2011, 262-263

VRS 2011, 82-87

ZAP 2011, 611

ZAP EN-Nr. 386/2011

zfs 2011, 441-444

ZGS 2011, 245-246 (Pressemitteilung)

ZIP 2011, 5

Amtlicher Leitsatz:

BGB § 249 Abs. 2 Satz 1 Gb; ZPO § 287

  1. a)

    Sowohl die Schwacke-Liste als auch der Fraunhofer-Mietpreisspiegel sind grundsätzlich zur Schätzung der erforderlichen Mietwagenkosten geeignet.

  2. b)

    Da die Listen nur als Grundlage für eine Schätzung dienen, kann der Tatrichter im Rahmen seines Ermessens nach § 287 ZPO von dem sich aus den Listen ergebenden Tarif - etwa durch Abschläge oder Zuschläge - abweichen.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
am 12. April 2011
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
den Richter Zoll,
die Richterin Diederichsen und
die Richter Pauge und Stöhr
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision der Klägerin wird das Urteil der 1. Zivilkammer des Landgerichts Fulda vom 18. September 2009 aufgehoben.

Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Vorsicht Falle: Mietwagenkosten nach unverschuldetem Verkehrsunfall

Vorsicht Falle: Mietwagenkosten nach unverschuldetem Verkehrsunfall

Wer in Deutschland unverschuldet in einen Verkehrsunfall gerät und sein Fahrzeug nach dem Verkehrsunfall nicht mehr verkehrstüchtig vorfindet, hat Anspruch auf einen Mietwagen. Klassisch läuft das… mehr