BFH, 30.03.2010 - VII R 35/09 - Einreihung eines Erzeunisses in die Position als anderes nichtalkoholisches Getränk; Als Nahrungsergänzungsmittel gekennzeichnete und in flüssiger Form in Trinkfläschchen vertriebende Lebensmittelzubereitung als anderes nichtalkoholhaltiges Getränk; Unmittelbar zum Trinken geeignete Lebensmittelzubereitung als anderes nichtalkoholhaltiges Getränk trotz Empfehlung einer Einnahme in nur kleinen Mengen oder mit einer bestimmten durch Wasser verdünnten Menge

Bundesfinanzhof
Urt. v. 30.03.2010, Az.: VII R 35/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 30.03.2010
Referenz: JurionRS 2010, 15683
Aktenzeichen: VII R 35/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 15.01.2009 - AZ: 16 K 425/06

Rechtsgrundlagen:

§ 12 Abs. 1 UStG

VO 1777/2001/EG

Fundstellen:

BFHE 229, 399 - 405

BFH/NV 2010, 1390-1393

BFH/PR 2010, 308

BStBl II 2011, 74-76 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2010, 1219

DB 2010, 6

DStR 2010, 9

DStRE 2010, 878-881

DStZ 2010, 468

GStB 2011, 1

HFR 2010, 974-975

KÖSDI 2010, 16994

NWB 2010, 1806

NWB direkt 2010, 628

RIW/AWD 2010, 816

StB 2010, 220

StBW 2010, 546-547

StX 2010, 346

UR 2010, 497-500

ZfZ 2010, 191-193

Jurion-Abstract 2010, 224818 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Die Einreihung eines Erzeugnisses in die Position 2202 KN ("andere nichtalkoholhaltige Getränke") setzt voraus, dass es sich um eine Flüssigkeit handelt, die zum unmittelbaren menschlichen Genuss geeignet und auch bestimmt ist.

  2. 2.

    Lebensmittelzubereitungen, die als Nahrungsergänzungsmittel gekennzeichnet sind, in flüssiger Form in Trinkfläschchen vertrieben werden und sich unmittelbar zum Trinken eignen, sind in die Positon 2202 KN einzureihen, auch wenn sie nach den Empfehlungen des Herstellers nur in kleinen Mengen oder mit einer bestimmten Menge Wasser verdünnt einzunehmen sind.

  3. 3.

    In Bezug auf solche Lebensmittelzubereitungen ist die Position 2202 KN im Sinne der Allgemeinen Vorschrift 3a genauer als die Position 2106 KN.

Diese Artikel im Bereich Internationales und EU könnten Sie interessieren

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Nachdem Frau Premierministerin Theresa May verkündet hat „Brexit bleibt Brexit“, ist es für die Unternehmen angezeigt, sich mit möglichen Rechtsfolgen des Vollzuges auseinanderzusetzen. mehr

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Yesterday I began what I thought would be a two-part series on compliance training.However, or perhaps more accurately, as usual, I got carried away so I am now off on a multi-part series on how to… mehr

Compliance Training, Part I

Compliance Training, Part I

In a recent Slate article, entitled “Ethics Trainings Are Even Dumber Than You Think”, author L.V. Anderson railed against what she termed box-checking training where companies put on training not to… mehr