BFH, 15.10.2009 - XI R 52/06 - Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Leistungen im Zusammenhang mit der Planung, Herstellung und Distribution sog. Mailings (Serienbriefe zum Zwecke der Information und des Spendensammelns); Mailings für gemeinnützige Organisationen in Italien als einheitliche sonstige Leistungen

Bundesfinanzhof
Urt. v. 15.10.2009, Az.: XI R 52/06
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 15.10.2009
Referenz: JurionRS 2009, 28306
Aktenzeichen: XI R 52/06
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 23.02.2006 - AZ: 5 K 697/03

Fundstellen:

BFHE 227, 231 - 238

BB 2010, 86 (Pressemitteilung)

BBK 2010, 143

BFH/NV 2010, 370-373

BFH/PR 2010, 97

BStBl II 2010, 869-872 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2010, 151

DStRE 2010, 116-118

DStZ 2010, 219

GStB 2010, 10

KÖSDI 2010, 16797

NWB 2010, 172

NWB direkt 2010, 58

RdW 2010, 277-279

RIW/AWD 2010, 176

StB 2010, 4

StBW 2010, 110

StuB 2010, 326

StX 2010, 11

UR 2010, 170-173

UStB 2010, 38-39

UVR 2010, 161-162

Jurion-Abstract 2009, 224639 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Ein Unternehmer, der im Rahmen sog. "Mailingaktionen" an gemeinnützige Organisationen in Italien ein Bündel von Leistungen zur Planung, Herstellung, Verteilung und Erfolgskontrolle von Serienbriefen erbringt, um deren Adressaten zur Zahlung von Spenden zu bewegen, führt gegenüber seinen Auftraggebern eine einheitliche sonstige Leistung i.S. des § 3 Abs. 9 UStG und keine steuerermäßigte Lieferung von Druckschriften aus.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr