BFH, 12.04.2012 - X B 192/11 - Berechnung der Höhe von Hinzuschätzungen des Finanzamts zu den Erlösen des vom Steuerpflichtigen betriebenen Friseursalons wegen fehlender formeller und materieller Ordnungsmäßigkeit der Einnahmenaufzeichnungen

Bundesfinanzhof
Urt. v. 12.04.2012, Az.: X B 192/11
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 12.04.2012
Referenz: JurionRS 2012, 15565
Aktenzeichen: X B 192/11
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 1807/11

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 2445/11

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 2476/11

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 2656/11

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 2812/11

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 2851/11

FG Köln - 14.10.2011 - AZ: 8 K 2852/11

Hinweis: Das Dokument wurde redaktionell aufgearbeitet und unterliegt in dieser Form einem besonderen urheberrechtlichen Schutz. Eine Nutzung über die Vertragsbedingungen der Nutzungsvereinbarung hinaus - insbesondere eine gewerbliche Weiterverarbeitung außerhalb der Grenzen der Vertragsbedingungen - ist nicht gestattet.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr