BFH, 05.10.2011 - VI R 91/10 - Steuerliche Berücksichtigung von Kosten für ein zur Fortbildung genutztes häusliches Arbeitszimmer bei vorhandenem Büroarbeitsplatz für betrieblich gewünschte Fortbildungsmaßnahmen

Bundesfinanzhof
Urt. v. 05.10.2011, Az.: VI R 91/10
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 05.10.2011
Referenz: JurionRS 2011, 30082
Aktenzeichen: VI R 91/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 22.06.2010 - AZ: 12 K 482/08

Fundstellen:

BFHE 235, 372 - 376

BB 2012, 21

BFH/NV 2012, 314-315

BFH/PR 2012, 77

BStBl II 2012, 127-129 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2011, 2817-2818

DStR 2011, 2385-2387

DStRE 2012, 63

EStB 2012, 9-10

FR 2012, 323

GStB 2012, 10

HFR 2012, 19-20

KÖSDI 2012, 17731

NJW 2012, 639-640

NWB 2011, 4296-4297

NZA 2012, 254

NZA-RR 2012, 89-90

NZM 2012, 649

RdW 2012, 97-98

StB 2012, 2

StBW 2012, 115-116

StuB 2012, 42

StX 2011, 789

ZAP 2012, 399

ZAP EN-Nr. 229/2012

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Steht einem Arbeitnehmer ein Büroarbeitsplatz auch für betrieblich gewünschte Fortbildungsmaßnahmen (hier Sprachkurs) zur Verfügung, schließt dies die steuerliche Berücksichtigung von Kosten für ein zur Fortbildung genutztes häusliches Arbeitszimmer aus.

  2. 2.

    Ob ein "anderer Arbeitsplatz" zur Verfügung steht, hängt nicht davon ab, in welchem Umfang der Arbeitnehmer die ihm am Büroarbeitsplatz zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel nutzen darf.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr