BAG, 07.07.2009 - 5 AZB 8/09 - Rechtsweg bei Schadensersatz für geleastes Firmenfahrzeug

Bundesarbeitsgericht
Beschl. v. 07.07.2009, Az.: 5 AZB 8/09
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 07.07.2009
Referenz: JurionRS 2009, 18512
Aktenzeichen: 5 AZB 8/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

ArbG Bocholt, 4 Ca 226/08 vom 19.06.2008

LAG Hamm - 12.02.2009 - AZ: 2 Ta 538/08

Rechtsgrundlagen:

§ 2 Abs. 1 Nr. 3d ArbGG

§ 3 ArbGG

§ 44 VVG 2008

§ 86 VVG 2008

Fundstellen:

BAGE 131, 213 - 214

AA 2010, 8-9

AnwBl 2009, 255

ArbR 2009, 17

ArbRB 2009, 268

AuR 2009, 322-323

AUR 2009, 322-323

DAR 2010, 105-106

DB 2009, 2556

EBE/BAG 2009, 136

EzA-SD 17/2009, 15

FA 2009, 368

JR 2012, 311

MDR 2009, 1228

NZA 2009, 919-920

r+s 2009, 394-395

schnellbrief 2009, 8

VersR 2009, 1528-1529

zfs 2010, 29

ZTR 2009, 663

Amtlicher Leitsatz:

Nimmt ein Versicherungsunternehmen einen Arbeitnehmer auf Schadensersatz für die Beschädigung des vom Arbeitgeber geleasten Firmenfahrzeugs aus übergegangenem Recht des Leasinggebers in Anspruch, ist der Rechtsweg zu den Gerichten für Arbeitssachen nicht gegeben.

In Sachen

Klägerin, Beschwerdegegnerin und Rechtsbeschwerdeführerin,

pp.

Beklagter, Beschwerdeführer und Rechtsbeschwerdegegner,

hat der Fünfte Senat des Bundesarbeitsgerichts am 7. Juli 2009 beschlossen:

Tenor:

1. Auf die Rechtsbeschwerde der Klägerin wird der Beschluss des Landesarbeitsgerichts Hamm vom 12. Februar 2009 - 2 Ta 538/08 - aufgehoben.

2. Die sofortige Beschwerde des Beklagten gegen den Beschluss des Arbeitsgerichts Bocholt vom 19. Juni 2008 - 4 Ca 226/08 - wird zurückgewiesen.

3. Der Beklagte hat die Kosten der sofortigen Beschwerde und der Rechtsbeschwerde zu tragen.

4. Der Wert des Rechtsbeschwerdeverfahrens wird auf 3.065,12 Euro festgesetzt.

Diese Artikel im Bereich Zivilrecht, Prozess und Zwangsvollstreckung könnten Sie interessieren

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

V PLUS FONDS (V+) – ANLEGER OBSIEGEN VOR GERICHT

München, 23.11.2016 – Hoffnung für Anleger von V Plus Fonds. CLLB Rechtsanwälte berichten von positiven Urteilen. mehr

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

GarantieHebelPlan ’08 - Fonds nimmt Klagen zurück!

CLLB Rechtsanwälte vertreten Anleger erfolgreich gegen Klagen von GarantieHebelPlan ’08. mehr

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Verbraucherfreundliches Urteil für Bausparer – CLLB vertritt Bausparer bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Bausparer profitieren vom aktuellen Urteil des BGH zur Unwirksamkeit von Darlehensgebühren in Bausparverträgen mehr