Art. 5 GG, Meinungsfreiheit

Art. 5 GG
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland 
Bundesrecht

I. – Die Grundrechte

Titel: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland 
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: GG
Gliederungs-Nr.: 100-1
Normtyp: Gesetz

(1) 1Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) 1Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. 2Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Sammelauskunftsersuchen der Steuerfahndung an Presseunternehmen verfassungsgemäß

Sammelauskunftsersuchen der Steuerfahndung an Presseunternehmen verfassungsgemäß

Um Steuerbetrügern im Rotlicht-Milieu auf die Schliche zu kommen, können Steuerfahnder schlecht an die Tür klopfen (an welche überhaupt), um beweisträchtige Indizien zur Steuerhinterziehung zu finden… mehr

Wahrheit geht vor Persönlichkeitsschutz - Bundesverfassungsgericht zu wahren Bewertungen von Firmen

Wahrheit geht vor Persönlichkeitsschutz - Bundesverfassungsgericht zu wahren Bewertungen von Firmen

Firmenbewertungen, die inhaltlich der Wahrheit entsprechen, verletzen keine Persönlichkeitsrechte von mit dem Unternehmen verbundenen Personen – Fachartikel der Kanzlei Lampmann, Haberkamm &… mehr

Negative und falsche Bewertungen auf Google und Google Maps löschen lassen

Negative und falsche Bewertungen auf Google und Google Maps löschen lassen

Bewertungen auf Google sollen Verbrauchern helfen sich ein schnelles Bild über die Seriosität eines Unternehmens zu machen. Falsche und negative Bewertungen sind oftmals ein großes Ärgernis, gegen… mehr