Art. 3 GG, Gleichheit/Gleichberechtigung

Art. 3 GG
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland 
Bundesrecht

I. – Die Grundrechte

Titel: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland 
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: GG
Gliederungs-Nr.: 100-1
Normtyp: Gesetz

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) 1Männer und Frauen sind gleichberechtigt. 2Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) 1Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. 2Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Zu Artikel 3: Geändert durch G vom 27. 10. 1994 (BGBl I S. 3146).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Warum bekomme ich keinen Wohnungskredit?

Warum bekomme ich keinen Wohnungskredit?

Die Auswirkungen der seit März dieses Jahres geltenden Wohnimmobilienkreditlinie: Möglicherweise ist also die EU schuld! – Die Umsetzung der europäischen Vorgaben ändert die Kreditvergabe bei… mehr

Aktuelle Entwicklungen bei der Grunderwerbsteuer

Aktuelle Entwicklungen bei der Grunderwerbsteuer

Das Bundesverfassungsgericht hat in einer aktuellen Entscheidung (Beschluss vom 23. Juni 2015) die sogenannte Ersatzbemessungsgrundlage im Grunderwerbsteuerrecht gekippt. Der Gesetzgeber muss nun bis… mehr

Sparkassen müssen Grundrechte einhalten

Sparkassen müssen Grundrechte einhalten

Bundesgerichtshof entscheidet: Vertragskündigung von Seiten der Sparkasse dem Kunden gegenüber knüpft am Grundrechtskatalog der Bundesrepublik Deutschland - keine ordentliche Kündigung ohne… mehr