Anlage 5 ErbStDV, Vordruck für beglaubigte Abschriften

Anlage 5 ErbStDV
Erbschaftsteuer-Durchführungsverordnung (ErbStDV)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Erbschaftsteuer-Durchführungsverordnung (ErbStDV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ErbStDV
Gliederungs-Nr.: 611-8-2-2-1
Normtyp: Rechtsverordnung

Muster 5
(§ 7 ErbStDV)

___________________________________________________
Amtsgericht/Notariat

 
Erbschaftsteuer
 

An das
Finanzamt __________________________
- Erbschaftsteuerstelle -

Die anliegende ... beglaubigte ... Abschrift ... /Ablichtung ... wird/werden mit folgenden Bemerkungen übersandt:

Erblasser 
Name, Vorname, Identifikationsnummer____________________________________
Geburtstag____________________________________
letzte Anschrift____________________________________
Beruf____________________________________
Familienstand____________________________________
Güterstand (bei Verheirateten oder bei Lebenspartnern)____________________________________
Todestag und Sterbeort____________________________________
Standesamt und Sterberegister-Nr.____________________________________
Testament/Erbvertrag vom____________________________________
Tag der Eröffnung____________________________________

 

Die Gebühr für dieErrichtungVerwahrungErteilung eines Erbscheins
ist berechnet nach einem Wert von_____ EUR_____ EUR_____ EUR

Grund der Übersendung

Eröffnung einer|_|Verfügung von Todes wegen *
Erteilung eines|_|Erbscheins *|_|Testamentsvoll- streckerzeugnisses *|_|Zeugnisses über die Fortsetzung von Gütergemeinschaften *
|_|Europäischen Nachlasszeugnisses    
Beurkundung einer|_|Erbauseinandersetzung
Beschluß über die|_|Einleitung oder Aufhebung einer Nachlaßpflegschaft *|_|Einleitung oder Aufhebung einer Nachlaßverwaltung *  

Die Namen und Anschriften der Beteiligten und das persönliche Verhältnis (Verwandtschaftsverhältnis, Ehegatte oder Lebenspartner) zum Erblasser sowie Veränderungen in der Person der Erben, Vermächtnisnehmer, Testamentsvollstrecker usw. (durch Tod, Eintritt eines Ersatzerben, Ausschlagung, Amtsniederlegung des Testamentsvollstreckers und dergleichen) und Änderungen in den Verhältnissen dieser Personen (Namens-, Berufs-, Anschriftenänderungen und dergleichen)

|_|ergeben sich aus der beiliegenden Abschrift der Eröffnungsverhandlung. *
|_| sind auf einem gesonderten Blatt angegeben. *
|_| Zur Höhe und Zusammensetzung des Nachlasses ist dem Gericht/Notariat folgendes bekanntgeworden: *
 _________________________________________________
 _________________________________________________
|_|Ein Verzeichnis der Nachlaßgegenstände ist beigefügt. *

* Zutreffendes ist anzukreuzen

____________________________________________________________
Ort, DatumUnterschrift

Zu Anlage 5: Geändert durch G vom 19. 12. 2000 (BGBl I S. 1790), 19. 2. 2007 (BGBl I S. 122), V vom 17. 11. 2010 (BGBl I S. 1544), G vom 18. 7. 2014 (BGBl I S. 1042), V vom 22. 12. 2014 (BGBl I S. 2392) und G vom 29. 6. 2015 (BGBl I S. 1042).

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Die Zuhilfenahme von qualifiziertem Personal greift die Freiberuflichkeit des einstellenden Arztes nicht an. Solange dieser bei der Erledigung der einzelnen Aufträge aufgrund eigener Fachkenntnisse… mehr

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Das Aufnehmen von eigenverantwortlich tätigen Ärzten in die GbR kann eine Gewerbesteuerpflicht für Gemeinschaftspraxen nach sich ziehen. Nämlich dann, wenn von den Mitunternehmern kein… mehr