Anlage 1 HG 2014

Anlage 1 HG 2014
Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2014 (Haushaltsgesetz 2014 - HG 2014)
Landesrecht Sachsen-Anhalt
Titel: Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2014 (Haushaltsgesetz 2014 - HG 2014)
Normgeber: Sachsen-Anhalt
Amtliche Abkürzung: HG 2014
Referenz: 633.26
Abschnitt: Anhangteil
 

Erste Anlage

 
Haushaltsplan
des Landes Sachsen-Anhalt
für das
Haushaltsjahr 2014


- Gesamtplan -
 
  1. a)

    Haushaltsübersicht

  2. b)

    Finanzierungsübersicht

  3. c)

    Kreditfinanzierungsplan

 

 

 

a) Haushaltsübersicht 2014

Ein-
zel-
plan
BezeichnungEinnahmen
0
Einnahmen
aus Steuern
und steuer-
ähnlichen
Abgaben
1
Verwaltungs-
einnahmen,
Einnahmen
aus Schulden-
dienst und
dgl.
2
Einnahmen
aus Zuwei-
sungen und
Zuschüssen
mit Aus-
nahme für
Investitionen
3
Einnahmen
aus Schulden-
aufnahmen,
aus Zuwei-
sungen und
Zuschüssen
für Investitio-
nen, besondere
Finanzierungs-
einnahmen


Gesamtein-
nahmen
  - EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -
01Landtag 61.700116.7000178.400
02Staatskanzlei 222.100661.400 883.500
03Ministerium für Inneres und Sport 37.628.90017.705.100146.50055.480.500
04Ministerium der Finanzen 16.809.6006.836.800023.646.400
05Ministerium für Arbeit und Soziales 4.242.500213.738.7006.694.300224.675.500
06Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
- Wissenschaft und Forschung -
 0146.207.7006.120.700152.328.400
07Kultusministerium
- Bildung und Kultur -
 1.785.8002.460.30004.246.100
08Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft
- Wirtschaft -
 14.309.9003.664.10087.538.600105.512.600
09Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
- Bereich Landwirtschaft -
460.0008.423.90076.499.100117.111.500202.494.500
11Ministerium für Justiz und Gleichstellung 108.057.9002.720.300 110.778.200
13Allgemeine Finanzverwaltung5.708.704.000114.949.4002.453.688.500871.729.1009.149.071.000
14Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr 12.078.000404.987.100159.772.900576.838.000
15Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
- Bereich Umwelt -
20.100.0005.794.60010.285.60011.665.70047.845.900
16Landesrechnungshof 47.500330.0000377.500
19Informations- und
Kommunikationstechnologie (ITK)
 2.682.200968.300 3.650.500
20Hochbau 16.624.100039.515.80056.139.900
 Summe 20145.729.264.000343.718.1003.340.869.7001.300.295.10010.714.146.900
 Summe 20135.524.204.000369.323.7003.313.240.400793.531.00010.000.299.100
 2014 mehr (+)/weniger (-)+ 205.060.000- 25.605.600+ 27.629.300+ 506.764.100+ 713.847.800

 



Ein-
zel-
plan
Ausgaben

+ Überschuss
- Zuschuss
(Gesamtein-
nahmen -
Gesamtaus-
gaben)


Ver-
pflichtung-
sermächti-
gungen
4
Personal-
ausgaben
5
Sächliche
Verwaltungs-
ausgaben und
Ausgaben
für den
Schuldendienst
6
Ausgaben für
Zuweisungen
und Zuschüsse
mit Ausnahme
von Investi-
tionen
7
Bau-
maßnahmen
8
Sonstige Aus-
gaben für In-
vestitionen und
Investitions-
fördermaß-
nahmen
9
Besondere
Finanzierungs-
ausgaben


Gesamt-
ausgaben
 - EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -- EUR -
0126.336.8004.381.5006.873.000 1.001.900234.20038.827.400- 38.649.0000
0214.618.8003.310.800547.800 35.00058.30018.570.700- 17.687.200458.500
03508.830.30084.112.60035.625.000780.00015.011.00011.119.900655.478.800- 599.998.30044.788.400
04180.539.40022.050.800327.100 178.0002.590.000205.685.300- 182.038.9002.800.000
0529.963.7004.078.5001.062.148.000 71.701.100588.5001.168.479.800- 943.804.30049.521.900
0625.808.4001.405.800689.727.200 45.211.4009.000.000771.152.800- 618.824.4002.203.076.400
071.264.238.20025.510.700175.529.700024.858.80013.200.8001.503.338.200- 1.499.092.100164.255.300
0825.194.0007.804.70036.232.700 197.203.100- 9.707.800256.726.700- 151.214.100184.936.400
0953.214.80019.172.800108.751.5000118.391.2007.480.900307.011.200- 104.516.70036.176.200
11112.431.10041.020.500288.888.000 1.898.0002.003.500446.241.100- 335.462.9009.400.600
1391.855.100624.928.4002.344.421.90050.765.000926.300.70030.605.0004.068.876.100+ 5.080.194.900195.027.000
14131.761.20040.063.800400.304.50082.274.000184.323.00023.264.500861.991.000- 285.153.0002.350.242.800
1564.144.90020.775.20059.587.900200.00049.135.7001.169.000195.012.700- 147.166.80020.353.200
1611.490.6001.274.9005.100 0414.50013.185.100- 12.807.6000
19228.30015.849.30047.686.600 34.846.000 98.610.200- 94.959.700218.566.000
20023.287.400048.635.40029.036.0004.001.000104.959.800- 48.819.900131.291.400
 2.540.655.600939.027.7005.256.656.000182.654.4001.699.130.90096.022.30010.714.146.90005.611.494.100
 2.490.209.900981.984.2005.058.917.800177.144.1001.185.189.700106.853.40010.000.299.10003.296.400.800
 + 50.445.700- 42.956.500+ 197.738.200+ 5.510.300+ 513.941.200- 10.831.100+ 713.847.8000+ 2.315.093.300

 

b) Finanzierungsübersicht 2014

 Betrag für 2014
EUR
12
Ermittlung des Finanzierungssaldos 
  
1.Ausgaben10.714.146.900
abzüglich 
1.1Tilgungsausgaben an Kreditmarkt 
1.2Zuführungen an Rücklagen, Fonds und Stöcke93.521.700
1.3Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren0
1.4Haushaltstechnische Verrechnungen12.064.300
Ausgaben im Finanzierungssaldo10.608.560.900
  
2.Einnahmen10.714.146.900
abzüglich 
2.1Schuldenaufnahmen am Kreditmarkt- 50.000.000
2.2Entnahmen aus Rücklagen, Fonds und Stöcken70.159.000
2.3Einnahmen aus Überschüssen der Vorjahre0
2.4Haushaltstechnische Verrechnungen12.064.300
Einnahmen im Finanzierungssaldo10.681.923.600
  
3.Finanzierungssaldo73.362.700

 

c) Kreditfinanzierungsplan 2014

 Betrag für 2014
EUR
12
1.Einnahmen aus Krediten (brutto) 
1.1aus Kreditmarktmitteln3.242.000.000
1.2aus anderen Krediten 
Summe3.242.000.000
  
2.Tilgungsausgaben für Kredite 
2.1für Kreditmarktmittel3.292.000.000
2.2für andere Kredite 
Summe3.292.000.000
  
3.Einnahmen aus Krediten (netto) 
3.1aus Kreditmarktmitteln (1.1./.2.1)- 50.000.000
3.2aus anderen Krediten (1.2./.2.2) 
Summe- 50.000.000

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr