§ 169 GVG, Öffentlichkeit

§ 169 GVG
Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Bundesrecht

Vierzehnter Titel – Öffentlichkeit und Sitzungspolizei

Titel: Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GVG
Gliederungs-Nr.: 300-2
Normtyp: Gesetz

1Die Verhandlung vor dem erkennenden Gericht einschließlich der Verkündung der Urteile und Beschlüsse ist öffentlich. 2Ton- und Fernseh-Rundfunkaufnahmen sowie Ton- und Filmaufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Vorführung oder Veröffentlichung ihres Inhalts sind unzulässig.

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Prozessbeginn nach vielem Hin und Her gegen den Co-Chef und Top-Manager der Deutschen Bank AG

Prozessbeginn nach vielem Hin und Her gegen den Co-Chef  und Top-Manager der Deutschen Bank AG

Spiegel Online hatte bereits berichtet, dass das Landgericht die Anklage gegen den Co-Chef der Deutschen Bank AG und weiteren vier Top-Manager zugelassen habe, dies wurde von der Gerichtssprecherin… mehr

Twitter-Verbot in NSU-Verfahren legal?

Twitter-Verbot in NSU-Verfahren legal?

Bereits mehrfach haben Gerichte das Live-Twittern im Gerichtssaal untersagt. So etwas ist auch in dem brisanten NSU-Verfahren denbar. Doch dürfen die Richter das? mehr

Keine Presseplätze für „Hürriyet“: Handelt das OLG München rechtmäßig?

Keine Presseplätze für „Hürriyet“: Handelt das OLG München rechtmäßig?

Müssen Presseplätze im Gerichtssaal für bestimmte Medien reserviert werden? Das Vorgehen des Oberlandesgerichts (OLG) München anlässlich des auch international Beachtung findenden NSU-Prozesses sorgt… mehr