Bundesverfassungsgericht
Beschl. v. 26.03.2010, Az.: 2 BvR 2506/09
Wiederholung der einstweiligen Anordnung bis zur Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde
Gericht: BVerfG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 26.03.2010
Referenz: JurionRS 2010, 22163
Aktenzeichen: 2 BvR 2506/09
 

Verfahrensgegenstand:

Verfassungsbeschwerde
des Herrn J ... ,
...
gegen
den Beschluss des Verwaltungsgerichts Leipzig vom 5. Oktober 2009 - A 6 L 344/09 -

BVerfG, 26.03.2010 - 2 BvR 2506/09

In dem Verfahren
...
hat die 1. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts
durch
die Richterin Osterloh und
die Richter Mellinghoff, Gerhardt
am 26. März 2010
einstimmig beschlossen:

Tenor:

Die einstweilige Anordnung vom 9. Oktober 2009 - 2 BvQ 72/09 - wird für die Dauer von weiteren sechs Monaten, längstens bis zur Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde, wiederholt.

Osterloh
Mellinghoff
Gerhardt

Hinweis: Das Dokument wurde redaktionell aufgearbeitet und unterliegt in dieser Form einem besonderen urheberrechtlichen Schutz. Eine Nutzung über die Vertragsbedingungen der Nutzungsvereinbarung hinaus - insbesondere eine gewerbliche Weiterverarbeitung außerhalb der Grenzen der Vertragsbedingungen - ist nicht gestattet.