Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den neuesten Urteilen in unserer Datenbank zu suchen!

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 02.05.2012, Az.: 1 StR 359/11
Berichtigung der Formel eines Beschlusses wegen eines bei der Abfassung unterlaufenen offensichtlichen Versehens
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 02.05.2012
Referenz: JurionRS 2012, 14074
Aktenzeichen: 1 StR 359/11
 

Verfahrensgegenstand:

fahrlässige Tötung u.a.

BGH, 02.05.2012 - 1 StR 359/11

Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 2. Mai 2012 beschlossen:

Tenor:

Die Formel des Beschlusses des Senats vom 22. März 2012 wird wegen eines bei der Abfassung unterlaufenen offensichtlichen Versehens (vgl. BGH, Beschluss vom 10. Dezember 2004 - 2 StR 441/04; BGH, Beschluss vom 5. Januar 1999 - 1 StR 577/98 mwN) dahin berichtigt, dass sie statt "Im Umfang der Aufhebung wird die Sache ... an eine andere Jugendkammer des Landgerichts zurückverwiesen", lautet: "Im Umfang der Aufhebung wird die Sache ... an eine andere Strafkammer des Landgerichts zurückverwiesen." (vgl. BGH, Beschluss vom 19. April 2011 - 4 StR 501/10).

Nack

Wahl

Graf

RiBGH Prof. Dr. Sander hat Sonderurlaub und ist deshalb an der Unterschrift gehindert.

Jäger

Nack

Hinweis: Das Dokument wurde redaktionell aufgearbeitet und unterliegt in dieser Form einem besonderen urheberrechtlichen Schutz. Eine Nutzung über die Vertragsbedingungen der Nutzungsvereinbarung hinaus - insbesondere eine gewerbliche Weiterverarbeitung außerhalb der Grenzen der Vertragsbedingungen - ist nicht gestattet.