Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

Anlage 11 ThürKWO
Thüringer Kommunalwahlordnung (ThürKWO)
Landesrecht Thüringen
Titel: Thüringer Kommunalwahlordnung (ThürKWO)
Normgeber: Thüringen

Amtliche Abkürzung: ThürKWO
Referenz: 2021-2

Abschnitt: Anhangteil
 

Anlage 11 ThürKWO – Anlage 11
(§ 25 ThürKWO) (1)

Stimmzettel
zur Wahl der Gemeinderatsmitglieder(1) der Gemeinde(2)
 
Jeder Wähler hat ... Stimmen(3).
  
  
Der Wähler trägt so viele wählbare Personen ein (Nachnamen, Vornamen, Beruf angeben), wie er Stimmen hat. Keine wählbare Person darf mehr als eine Stimme erhalten.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
1.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
2.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
3.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
4.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
5.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
6.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
7.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
8.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
9.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
10.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
11.
 
(Nachname, Vorname, Beruf) (4)
12.
 
(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 7. März 2009 durch § 55 Absatz 2 der Verordnung vom 2. März 2009 (GVBl. S. 65). Zur weiteren Anwendung s. § 55 Absatz 2 Satz 2 der Verordnung vom 2. März 2009 (GVBl. S. 65).
(1) Amtl. Anm.:
oder Stadtratsmitglieder oder Kreistagsmitglieder
(2) Amtl. Anm.:
oder der Stadt oder des Landkreises (Name eintragen)
(3) Amtl. Anm.:
Zahl der Stimmen (§§ 19 Abs. 1 Satz 2; 27 Abs. 3 ThürKWG) eintragen
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.
(4) Amtl. Anm.:
Es müssen so viele freie Zeilen vorgesehen werden, wie der Wähler Stimmen hat.